Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DONNERSTAG-PRESSE (24. MÄRZ 2022)

24.03.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 24. MÄRZ 2022

Dirigent Vladimir Jurowski gegen Pauschalboykott russischer Künstler
Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper verurteilt in offenen Brief Angriff Russlands, wendet sich aber gegen pauschale Verurteilungen.
WienerZeitung.at

Netrebko hat bei uns keinen Platz«
Wegen ihrer Putin-Nähe gibt es viel Kritik an Operndiva Anna Netrebko – trotzdem plant sie große Auftritte, auch in Deutschland. Politik, Veranstalter und Sponsoren sind in Nöten: Können die Konzerte stattfinden?
Spiegel.de

Klassikstars warnen vor „Ausgrenzung“ russischer Künstler
In einem Aufruf stellen sich zahlreiche Prominente der Klassikszene hinter die Sanktionen wider das Putin-Regime und wenden sich gegen die „Ausgrenzung russischer und belarussischer Personen“: „Viele fühlen sich wie Geiseln in ihrem eigenen Land.“
BR-Klassik.de

Unpolitische russische Künstler werden nicht mehr geduldet
Boykotts und Entlassungen Russische Künstler, die sich nicht deutlich von Putin distanzieren, sind im Westen nicht mehr gern gesehen. In Russland müssen sich Künstler zu Putin bekennen, wenn sie ihre Posten behalten wollen
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/russische-kuenstler-sanktionen-und-kultureller-kahlschlag

Oper im Internet: Europäischer Opern-Tourismus bei Arte
uccini aus Brüssel, Strauss aus Helsinki, Prokofieff aus Madrid: Der deutsch-französische Fernsehsender Arte streamt prachtvolle Opern-Produktionen.
rp-online.de

„Konzertgänger in Berlin“
Frühstherblingshaft
Antoine Tamestit und Alexander Melnikov spielen Brahms und Schostakowitsch im Konzerthaus
https://hundert11.net/fruehstherblingshaft/

Berlin
Mozart-Abend an der Berliner Staatsoper: Gut ist der Mensch
Simone Young dirigiert an der Staatsoper Mozarts unvollendete c-Moll-Messe.
Tagesspiegel.de

Lyon/ „Irrelohe“
David Bösch inszeniert düster-zeitlose Liebe, Rache und Vergeltung
Pandemiebedingt musste das Festival 2020 am Vortage der Premiere abgesagt werden. Über 1000 Zuschauer:innen, hunderte Produktionsmitarbeiter:innen und viel internationale Presse waren darüber zutiefst betrübt. Auch im Folgejahr machte die Pandemie den Planern am Haus einen Strich durch die Rechnung. Doch nun endlich konnten zwei der damals vorgesehenen Opernpremieren zur Aufführung kommen. Verdis „Rigoletto“ und Schrekers „Irrelohe“ standen auf dem Programm.
Von Patrik Klein
Klassik-begeistert.de

Johann Sebastian Bachs Trauernacht im Rahmen des Festivals 2022 im Théâtre des Célestins in Lyon
Von Patrik Klein
Klassik-begeistert.de

Rom
Viel Beifall für Ai Weiweis „Turandot“-Inszenierung in Rom
Zwischen Tradition und Innovation: Die „Turandot“-Inszenierung des chinesischen Künstlers und Dissidenten Ai Weiwei überzeugte das Publikum bei der Premiere am Dienstag in Rom. Bei seinem Debüt als Opernregisseur fesselte der Konzeptkünstler die Zuschauer im Teatro dell´opera mit einer klassischen Bühne, überragt von Videobildern mit Flüchtlingen und gewalttätigen Anti-Regime-Demonstrationen, die das in der ganzen Oper präsente Gefühl der staatlichen Bedrohung verstärken.
KleineZeitung.at

Hamburg/Elbphilharmonie
Junge Deutsche Philharmonie. Nicolas Altstaedt Violoncello. Dima Slobodeniouk Dirigent
Wagner, Salonen, Schönberg
Klassik-begeistert.de

CD-Rezension
Benjamin Bernheim mischt Italienisches mit Französischem stilsicher und brillant
Der französische Tenor Benjamin Bernheim hat sich in den letzten Jahren zum großen Hoffnungsträger seines notorisch unterbesetzten Stimmfaches entwickelt. Noch bewegt er sich eher im lyrischen Fach, aber seine kräftige, schön gebildete Stimme lässt einen allmählichen Übergang zum Spinto-Fach vermuten. Bernheim verfügt über etwas, das man nicht lernen kann, nämlich ein charakteristisches persönliches Timbre, das man nach wenigen Tönen erkennt.
Von Peter Sommeregger
Klassik-begeistert.de

Wien
Eine Sängerin träumt vom Garten Eden (Bezahlartikel)
„Eden“, das neue Programm der US-Mezzosopranistin Joyce DiDonato, überzeugte im Konzerthaus.
https://www.diepresse.com/6114767/eine-saengerin-traeumt-vom-garten-eden

Donaufestwochen
Wiederentdeckte Oper bei Donaufestwochen Strudengau
https://ooe.orf.at/stories/3148798/

Berlin
Erzwungene Rücksicht
Krieg ist Krieg, und Schnaps ist Schnaps. Die Premiere von Verdis »Les Vêpres Siciliennes« an der Deutschen Oper Berlin
https://www.jungewelt.de/artikel/423181.oper-erzwungene-r%C3%BCcksicht.html

Tonträger
Vierte Sinfonie: Die Anton-Bruckner-Inflation Rémy Ballot und Gerd Schaller legen gleichwohl spannende Interpretationen vor.
WienerZeitung.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

Wien
Joyce DiDonato and Il Pomo d’Oro make the Konzerthaus their Eden
bachtrack.com

Budapest
Lawrence Brownlee, Nino Machaidze & Iréne Theorin Lead Müpa Budapest’s 2022-23 Season
Operawire.com

London
Royal Opera House 2021-22 Review: Peter Grimes Allan Clayton Shines in Deborah Warner’s Unsparing Production
https://operawire.com/royal-opera-house-2021-22-review-peter-grimes/

Royal Opera House Delays “Peter Grimes’ Stream
https://operawire.com/royal-opera-house-delays-peter-grimes-stream/

Opera Rara Announces 2022-23 Season
https://operawire.com/opera-rara-announces-2022-23-season/

New York
Buratto’s triumphant role debut highlights the Met’s rich and treasurable “Butterfly”
NewYork.classical.review

Review: Gustavo Dudamel Wraps Up a Philharmonic Audition
The superstar conductor, a possible successor to the New York Philharmonic’s podium, led a cycle of Robert Schumann’s symphonies and two premieres.
TheNewYork.Times.com

Chicago
Q & A: Baritone Fabián Veloz on his Lyric Opera of Chicago Debut
Scarpia & His Fondest Memory at the Teatro Colón de Buenos Aires
operawire.com

Forsythe brings “Classical Heroines” to vibrant life with Kraemer, MOB
chicagoclassicalreview

San Francisco
Nikola Printz Unbound
Pianist Erica Xiaoyan Guo and mezzo-soprano Nikola Printz at the Taube Atrium Theater
https://www.sfcv.org/articles/review/nikola-printz-unbound

Los Angeles
LA Opera Announces 2022 Recipients of the Eva and Marc Stern Artist Award
The annual award celebrates and supports extraordinarily gifted artists in opera.
broadwayworld.com

Perth
The Miserly Knight / Mavra, Scottish Opera review
– a bold double act in the heart of Scotland Rare Rachmaninov and Stravinsky one-act operas play for one night only, in Perth
theartsdesk.com

Recordings
Opera Album Review: “Der ferne Klang” Does Its Thing and Does It Amazingly Well
artfuse.org

Ballett/ Tanz

Norwegen
A love letter to the art of classical ballet: La Bayadère at Norwegian National Ballet
bachtrack.com

Literatur/ Buch

Peter-Rosegger-Preis für Ulrike Haidacher
Der Peter Rosegger-Literaturpreis wird heuer an Ulrike Haidacher verliehen. Sie bringe laut Jury „Eitelkeiten, Anmaßungen, hohle Überzeugungen und unhinterfragte Ressentiments heutigen Gesellschaftslebens auf den Punkt“.
https://steiermark.orf.at/stories/3148598/

Film/ TV

Film
Michael Haneke: Der Meister der Verstörung ist 80
WienerZeitung.at

Zum 80. Geburtstag von Michael Haneke Pessimist und Menschenfreund
Tagesspiegel.de

Solidarität heißt nicht, antirussischen Ressentiments zu folgen
Die ukrainische Filmakademie schließt einen zu „kosmopolitischen“ ukrainischen Regisseur aus: Es wird den Krieg noch ärger machen, wenn Europa pauschales Feinddenken nicht nur versteht, sondern auch übernimmt.
Die Presse.com

—-
Unter’m Strich

Das neue Mekka der Oligarchen
Dubai zieht reiche Russen an, die ihr Vermögen vor Sanktionen in Sicherheit bringen wollen. Die Ankunft der Oligarchen wirft nun ein Schlaglicht auf alte Missstände in den Emiraten.
https://www.diepresse.com/6115328/das-neue-mekka-der-oligarchen

Corona
„Masken weiterhin eines der effizientesten Mittel“. Drosten geht von Hochinzidenzphase bis Ostern aus
Für den Winter rechnet der Virologe damit, dass noch einmal härter eingegriffen werden muss. Im Sommer blieben milde Maßnahmen sinnvoll.
Tagesspiegel.de

Joe Biden und das Comeback der Nato
Die Nato verstärkt militärischen Druck gegen Moskau. Der US-Präsident preist die Geschlossenheit der Allianz.
Die Presse.com

Der Kreml schlägt zurück: Putin lässt sich Gas in Rubel bezahlen
Staaten, die Gas beziehen, sollen in Rubel bezahlen. Das würde die härteste Sanktion des Westens de facto ausgehebelt werden. Allein die Ankündigung ließ den Rubelkurs kräftig nach oben schnellen.
Die Presse.com

 

Diese Seite drucken