Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DONNERSTAG-PRESSE (24. JUNI 2021)

24.06.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE DONNERSTAG-PRESSE – 24. JUNI 2021
Besuchen Sie die aktuelle Website des „Online-Merker“ unter

München
Schachbrett bei den Opernfestspielen // Wiedereinführung Kontrolle „Drei Gs“
Es freut uns, Ihnen pünktlich zum Start der Münchner Opernfestspiele ein zusätzliches Kartenkontingent für alle Vorstellungen im Nationaltheater, im Prinzregententheater sowie im Cuvilliéstheater ab 29. Juni anbieten zu können. In allen drei Häusern werden die Saalpläne auf eine Schachbrettbelegung abgeändert, somit können insgesamt 13.400 zusätzliche Karten aufgelegt werden. Intendant Nikolaus Bachler begrüßt die Ausnahmegenehmigung, die am Nachmittag des 23. Juni von der Stadt München erteilt wurde: „Wir freuen uns, nun noch mehr Opernbegeisterten die Möglichkeit zu geben, bei einer unserer Festspiel-Aufführungen dabei sein zu können! Wir werden nach Absprache mit den Behörden ab der Premiere von Tristan und Isolde am Einlass wieder die „Drei Gs“ kontrollieren, um einen sicheren Besuch unserer Vorstellungen garantieren zu können.“
https://www.staatsoper.de/news/schachbrett-bei-den-festspielen.html

Wien/ Staatsoper
„Elektra“ an der Staatsoper: Betörende Grausameit
Die Wiederaufnahme der Harry-Kupfer-Inszenierung mit Ausrine Stundyte in der Titelrolle überzeugt.
Wiener Zeitung

„Elektra“: Grandios an der Wiener Staatsoper
Harry Kupfers Inszenierung der „Elektra“ feierte Wiederauferstehung in der Wiener Staatsoper
https://www.derstandard.at/story/2000127657486/elektra-grandios-an-der-wiener-staatsoper

Bayreuther Festspiele: So viele Zuschauer dürfen zu den Veranstaltungen
Nun ist es raus: So viele Besucher dürfen zu den Vorstellungen zu den Bayreuther Festspielen 2021.
Bayreuther Tagblatt

Bayreuther Festspiele: 900 Gäste pro Vorführung zugelassen
Wenn am 25. Juli die Bayreuther Festspiele beginnen, dann wird das Festspielhaus wohl etwa zur Hälfe gefüllt sein. Viereinhalb Wochen vor der Premiere haben die Festspiele die Erlaubnis erhalten, 900 Tickets pro Aufführung zu verkaufen.
BR-Klassik.de

Gespräch:Szenen einer Ehe
Wie ist das eigentlich, wenn man sich seit Jugendtagen kennt und seit Jahrzehnten gemeinsam auftritt? Christian Gerhaher und Gerold Huber sprechen übereinander.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/gespraech-szenen-einer-ehe-1.5325456

München/ Jonas Kaufmann über „Tristan“
„Die Partie ist einfach ein Hund“
Jonas Kaufmann gibt in der Festspielpremiere von „Tristan und Isolde“ sein Debüt als Tristan. Hier erzählt er über Liebestränke und den positiven Aspekt der Corona-Krise.
Sueddeutsche Zeitung

München
Hommage: Mit Stil, Haltung und etwas Schmäh
Nikolaus Bachler verabschiedet sich mit einem fulminant besetzten Konzert als Intendant in München. Marina Abramović und Diana Damrau erzählen von ihrer Arbeit mit ihm.
Sueddeutsche Zeitung

Berlin
Die Saison 2021/22 an der Deutschen Oper Berlin Schatzgräber trifft Antikrist
Tagesspiegel.de

Zart und satt
Antonio Pappano dirigiert die Staatskapelle Berlin
Tagesspiegel.de

Leipzig
Neue Desinfektionsanlage in Leipziger Oper soll Gäste vor Coronavirus schützen
Neue Musikzeitung/nmz.de

Hagen
Offene Lesart – Benjamin Brittens „The Turn of the Screw“ in Hagen
Neue Musikzeitung/nmz.de

Zürich
Donizetti in Zürich : Die irre Wiederkehr des Immergleichen
Tatjana Gürbaca gelingt in Zürich eine zwingende Deutung von Gaetano Donizettis Oper „Lucia di Lammermoor“, mit der zugleich Piotr Beczała souverän seinen Abschied vom Belcanto nimmt.
Frankfurter Allgemeine

CD
Anton Bruckner: Streichquintett und Streichquartett Verbeugung vor dem jungen Anton Bruckner
https://www.nachrichten.at/kultur/verbeugung-vor-dem-jungen-anton

Ist der Festivalsommer noch zu retten?
Ab 1. Juli darf’s in Österreich wieder Großkonzerte und Festivals geben. Aber findet man so schnell Acts, die einreisen dürfen?
https://www.derstandard.at/story/2000127629400/ist-der-festivalsommer-noch-zu-retten

Links zu englischsprachigen Artikeln

Hamburg
Catriona Morison joins Martha Argerich in outstanding Hamburg performances
bachtrack.com

Köln
An excellent Rhenish from the Rhineland
bachtrack.com

Zürich
Bloodstained, but cluttered: Tatjana Gürbaca’s Lucia di Lammermoor startles Zurich
bachtrack.com

London
Royal Opera House in Covent Garden loses £500,000 battle over tax
https://www.standard.co.uk/news/london/royal-opera-house-loses-tax-battle-hmrc-b941423.html

Wormsley
Ivan the Terrible is visually striking and vividly sung at Grange Park
Rimsky-Korsakov’s 1872 opera has its long-awaited UK premiere. Plus: a moving threnody from the Harlem Chamber Players
https://www.ft.com/content/d16d5cec-2361-48e2-8353-b70ef965a868

New York
Handel and Haydn Society Announces 2021-22 Season
broadwayworld.com

Chicago
Chicago Opera Theater announces live performances for 2021-22 season
chicagotribune.com

Hilary Hahn to join CSO as first artist-in-residence
https://chicagoclassicalreview.com/2021/06/hilary-hahn-to-join-cso-as-first-artist-in-residence/

San Francisco
SF Opera announces transitional 99th season
Company returns to Opera House with downsized schedule, no fall ball
https://www.sfexaminer.com/entertainment/sf-opera-announces-transitional-99th-season/

Los Angeles
LA Phil Goes Full Throttle in the Fall
https://www.sfcv.org/articles/music-news/la-phil-goes-full-throttle-fall

Sprechtheater

Wien
Theater in der Josefstadt: Intendant Föttinger macht 2026 „Schluss!“
Nach 20 Jahren an der Spitze des Josefstadt-Theaters will Herbert Föttinger 2026 „definitiv aufhören“. Das Motto für letzte fünf Jahre: „Empört Euch!“
Der Standard.at

Saisonvorschau
Josefstadt-Vorschau 21/22: „Stachel im Fleisch“
Erstmals ist in der kommenden Saison ein Stück von Elfriede Jelienk am Spielplan und Claus Peymann inszeniert in den Kammerspielen.
Wiener Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Rembrandts „Nachtwache“ wieder vollständig
Nach mehr als 300 Jahren ist das Gemälde restauriert.
Wiener Zeitung

Wien/ Dorotheum
Lassnig-Gemälde erzielte Rekordpreis im Dorotheum
Rekordpreis für ein Gemälde von Maria Lassnig: Bei der laufenden Auktionswoche im Wiener Dorotheum ist am Mittwoch das Toplos „Wilde Tiere sind gefährdet“ der 2014 verstorbenen Malerin für 1,378.175 Euro versteigert worden – Weltrekord für ein Lassnig-Werk, wie das Dorotheum am Abend mitteilte. Der Schätzpreis für das drei mal zwei Meter große Gemälde aus dem Jahr 1980 war bei bis zu 800.000 Euro gelegen.
Salzburger Nachrichten

Chinesische Bronze für 14 Millionen Euro versteigert
Ein Geschenk seiner Lieblingskonkubine für einen 26-jährigen Kaiser aus der Ming-Dynastie erzielte einen Rekordpreis.
Kurier.at

—–
Unter’m Strich

Österreich
Leitartikel: Der falsche Exekutor
Im Streit um Aktenlieferungen hat jetzt der Bundespräsident das letzte Wort. Es braucht eine bessere Lösung.
https://www.wienerzeitung.at/meinung/leitartikel/2109714-Der-falsche-Exekutor.html

Delta-Variante in Österreich auf dem Vormarsch, EU-Behörde rechnet mit Ausbreitung im Sommer
Österreich verzeichnet bislang 361 Fälle der Delta-Mutation. Diese könnte in der EU bis Ende August 90 Prozent aller Corona-Neuinfektionen ausmachen
Der Standard.at

Fußball-EM: Österreich droht „einsame“ Premiere
Österreichs Nationalmannschaft hat sich mit dem 1:0-Sieg über die Ukraine zum ersten Mal die Teilnahme an einem EM-Achtelfinale gesichert. Der Showdown gegen Italien am Samstag im Londoner Wembley-Stadion (21.00 Uhr, live in ORF1) könnte aber eine „einsame“ Angelegenheit werden. Denn beim Spiel in der britischen Hauptstadt werden aufgrund der strengen Quarantänemaßnahmen wohl keine angereisten österreichischen Fans an Ort und Stelle mitfiebern können.
https://sport.orf.at/stories/3079089/

EM – Deutschland vs. Ungarn: Regenbogen-Flitzer posiert bei Hymne vor ungarischen Spielern
www.spox.com

 

Diese Seite drucken