Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DONNERSTAG-PRESSE (19. JULI 2018

19.07.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 19. JULI 2018

Viel Applaus für „Beatrice Cenci“ bei den Bregenzer Festspielen
Mit viel Applaus ist am Mittwochabend die Eröffnungspremiere der 73. Bregenzer Festspiele zu Ende gegangen. Die Österreichische Erstaufführung der im 16. Jahrhundert spielenden Opernrarität „Beatrice Cenci“ von Berthold Goldschmidt (1903-1996) hat Johannes Erath im Festspielhaus mit einigen starken Bildern, aber ohne explizite Gegenwartsbezüge in Szene gesetzt.
Salzburger Nachrichten

Bregenzer Festspiele eröffnet
Eine Wiederauflage von „Carmen“, eine Oper über schockierende Gewalt und die kritische Auseinandersetzung mit dem Star-Dirigenten Karl Böhm: Die Festspiele setzen auf die große Neugier des Publikums
Hamburger Abendblatt

Bregenz
Heute „Carmen-Premiere: Befreit von vielen Klischees
https://www.vol.at/befreit-von-den-vielen-klischees/5865131

Baden-Baden
Netrebko und Eyvazov sagen in Baden-Baden ab
Die Sopranistin Anna Netrebko und der Tenor Yusif Eyvazov haben ihre Mitwirkung an der Oper „Adriana Lecouvreur“ im Festspielhaus Baden-Baden abgesagt. Die Eheleute hätten sich mit dem Noro-Virus infiziert und müssten die nächsten Tage weitgehend mit ihrer Familie in Quarantäne verbringen, teilte Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser am Mittwoch mit.
Musik heute

Baden-Baden
Netrebko und Eyvazov sagen ab
Noro-Virus bedeutet Durchfall
https://www.festspielhaus.de/magazin/anna-netrebko-und-yusif-evasov-erkrankt

Eisenstadt
Eine neue Hoffnung
Das Kriegsbeil im Burgenland ist begraben: Esterházy-Chef Ottrubay über den Frieden mit der Politik und seine Pläne.
Wiener Zeitung

Plácido Domingo „Schwierige Zeiten: So viele Regisseure mit so vielen Ideen, die schwer zu verstehen sind“
Plácido Domingo spricht im Interview über Musik und Musiktheater, Kritiker, Disziplin, Wagner und seine Rückkehr nach Bayreuth
Frankfurter Rundschau

Neumünster
Wie eine Droge – Jonas Kaufmann berauscht Neumünster
Gerade noch auf der Waldbühne, jetzt in der Holstenhalle: Der Startenor singt Wagner-Hits, französische Arien und baut die Bühne um
Hamburger Abendblatt

München/ Opernfestspiele
Emotional vergegenwärtigt
Krassimira Stoyanovas Liederabend bei den Opernfestspielen
https://www.sueddeutsche.de/kultur/kurzkritik-emotional-vergegenwaertigt-1.4059827

91. Geburtstag von Kurt Masur: Google Doodle ehrt deutschen Stardirigenten
Der Dirigent Kurt Masur war herausragender Musiker und ein politisch denkender Mensch. In einem entscheidenden Moment der Geschichte war er bereit, den Kopf hinzuhalten – und ihn nicht einzuziehen wie mancher seiner Kollegen heute
Die Welt.de

Opernsänger-Casting
Er ist keine Maschine: Ein Insider über Opernstar-Casting
Der Norweger Pål Christian Moe ist der „Casting-Guru“ der Opernszene – er entscheidet, welche Sänger in welchen Stücken auftreten. Was tut man, wenn der Star in letzter Minute abspringt? Ein Gespräch.
Die Welt.de

Herrenchiemsee-Festspiele
Die Zeit danach
Die Herrenchiemsee-Festspiele eröffnen im Münster der Fraueninsel – wie geht es weiter nach dem Tod von Enoch zu Guttenberg?
https://www.sueddeutsche.de/kultur/klassische-musik-die-zeit-danach-1.4059839

„Nationaloper“ im Karpatenschloss: Dmytri Bortnianskys „Alcide“ beim 2. LvivMozArt Festival
Neue Musikzeitung/nmz.de

London
Ariadne auf Naxos review – sparky and irreverent production sounds sumptuous
The Guardian
Ariadne auf Naxos, Opera Holland Park, London — warmth and wit

https://www.ft.com/content/f01336b8-8a75-11e8-affd-da9960227309
Review: Ariadne auf Naxos (Opera Holland Park)
Opera Holland Park scores a triumph with its first-ever staging of a Richard Strauss opera
https://www.whatsonstage.com/london-theatre/reviews/ariadne-auf-naxos-opera-hol
Ariadne aus Glasgow: Strauss’ opera gets a few twists at Opera Holland Park

bachtrack
Ariadne auf Naxos, Opera Holland Park – stylish staging, world-class singing

https://theartsdesk.com/opera/ariadne-auf-naxos-opera-holland-park-stylish-staging

PROM 5: Debussy’s Pelléas et Mélisande
http://www.operatoday.com/content/2018/07/prom_5_debussys.php

Prom 5, Pelléas et Mélisande, Glyndebourne review
For the ears, not the eyes Semi-staged Debussy is visually confused, musically mostly excellent
https://theartsdesk.com/classical-music-opera/prom-5-pell%C3%A9as-et-

New York
Mostly Mozart Festival provides stirring advocacy for Bernstein’s exhilarating, maddening “MASS”
http://newyorkclassicalreview.com/2018/07/mostly-mozart-festival-provides-stirring

Prototype: An Opera Festival That Actually Earns Its Name
The New York Times

Lenox, Tanglewood Festival
Bernstein fares best in a mixed program from Nelsons, BSO
http://bostonclassicalreview.com/2018/07/bernstein-fares-best-in-a

Miami
Held’s Wotan towers in Wagner program at Miami Music Festival
http://southfloridaclassicalreview.com/2018/07/helds-wotan-towers-in-wagner

Ton- und Bildträger
CD / DVD Releases – Week of July 18
Bayreuth Reigns Supreme with New Deutsche Grammophon Release
http://operawire.com/cd-dvd-releases-week-of-july-18/

Gioachino Rossini: Mosè in Egitto
Bregenz Festival, Bregenz, Austria (2017)
http://www.concertonet.com/scripts/dvd.php?ID_cd=4140

Sprechtheater

Salzburger Festspiele
Buhlschaft Reinsperger: „Es war nicht alles schön“
Stefanie Reinsperger verkörpert heuer zum zweiten Mal die Buhlschaft in Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“. Im ORF-Interview erzählt sie über den Reiz der Rolle und spricht über belastende Kritiken im vergangenen Festspielsommer.
https://salzburg.orf.at/news/stories/2925280/

Wien/ Burgtheater
Ensemble-Umbau am Burgtheater: Es ist Zeit, neu durchzustarten
24 der 65 Schauspieler des Burg-Ensembles wird der designierte Intendant Martin Kusej austauschen, so das Gerücht
Der Standard
Wie groß wird der Ensemble-Umbau am Burgtheater unter Martin Kušej?
Die Verträge von 24 der 65 Schauspieler sollen angeblich nicht verlängert werden. Ein harter Schnitt, für den es gute Gründe braucht, meint Joachim Lux, Chef des Hamburger Thalia-Theaters.
Der Standard

München/ Volkstheater
Haltung, auch in Zukunft
Christian Stückl, der Intendant des Münchner Volkstheaters, hat seinen Vertrag bis 2025 verlängert. 2002 hatte er das Haus in einer schweren Krise übernommen und zum Erfolg geführt
https://www.sueddeutsche.de/kultur/kontinuitaet-haltung-auch-in-zukunft-1.4059841

Avignon
Mohammed liebt Baschar
Das Theaterfestival von Avignon beeindruckt mit Familiendramen, queeren Lebensgeschichten und großen Zeitfragen – eine Zwischenbilanz.
Tagesspiegel

Avignon
Wider die Ikea-Norm des Sexuallebens
„Meine Damen und Herren und sonstigen Weltbewohner“: Beim Theaterfestival in Avignon sind Genderfragen ein großes Thema. Transmenschen erzählen ihre Geschichten, Randgruppen kommen zu Wort
Sueddeutsche Zeitung

Oberbayern
Kulturpreise
Marcus Everding und Anna Elfriede Ringsgwandl geehrt
https://www.sueddeutsche.de/kultur/bezirk-oberbayern-kulturpreise-1.4059845

Weißenkirchen/NÖ
Liebesabenteuer und das Geheimnis dreier Tenöre
Ludwigs Hit feierte unter Strahls Regie erfolgreiche Premiere in der Wachau — Bomben-Doppelrolle für frischen Siebziger Paryla-Raky
https://volksblatt.at/liebesabenteuer-und-das-geheimnis-dreier-tenoere/

Ausstellungen/ Kunst

Wiener Künstlerhaus wird erst im Oktober 2019 wiedereröffnet
Verzögerung bei der Renovierung laut Geschäftsführer Zawrel „nichts gravierend Sensationelles“ – Kosten steigen auf rund 40 Mio. Euro
Der Standard

——–
Unter’m Strich

München
CSU will Münchner Theatern das Demonstrieren verbieten
Die Münchner Stadtrats-CSU will den Kammerspielen und dem Volkstheater verbieten, gegen ihre Partei zu demonstrieren. Die beiden Häuser mit ihren Intendanten Matthias Lilienthal und Christian Stückl hatten für kommenden Sonntag zu der Demonstration „Ausgehetzt“ aufgerufen, die sich auch explizit gegen die Flüchtlingspolitik der CSU richtet. Nun soll die Demo verhindert werden
Salzburger Nachrichten

Lilienthal und Stückl dürfen nicht zu Asylpolitik-Demo aufrufen
Neuer Theaterzoff in München: Lilienthal und Stückl rufen zur Anti-Asylpolitik-Demo auf – und die CSU fordert dienstaufsichtsrechtliche Maßnahmen gegen die Bühnen
Tagesspiegel

 

Diese Seite drucken