Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DIENSTAG-PRESSE (23. OKTOBER 2018)

23.10.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 23. OKTOBER 2018

Opernstar Nina Stemme: „In Wirklichkeit singt das Gehirn“Opernstar
Die Sopranistin erhielt den nach der legendären Sängerin benannten Birgit Nilsson Preis und hält deren Motto „hurry slowly“ weiterhin hoch.
Kurier

Wien/ Staatsoper
„Auf Besuch in Mykenes Kohlenkeller“
Elektra, Staatsoper, 19.10.
http://www.operinwien.at/werkverz/strauss/aelektra11.htm

Wien/ Volksoper
Zar Peter und der Käsemond
Zar und Zimmermann, Volksoper, 2. Vorstellung, 17.10.
Albert Lortzings Opern waren einmal ein Fixpunkt im deutschsprachigen Repertoire – davon ist wenig übrig geblieben. Die Volksoper stellt sich jetzt mit einer Neuproduktion von „Zar und Zimmermann“ gegen den Trend.
http://www.operinwien.at/werkverz/lortzing/azar2.htm

Hamburg/ Elbphilharmonie
Jubelstürme für eine Ausnahme-Traviata mit Teodor Currentzis in der Elbphilharmonie
Die Erwartungen sind hoch, wenn sich ein echter Shootingstar am Pult die Ehre gibt. Teodor Currentzis, Aufmischer der Klassikwelt, möchte in der Elbphilharmonie einen Opernklassiker wiederbeleben: Verdis La traviata. Und wie kaum ein anderer erobert er die Herzen der Zuhörer im Sturm mit einer konzertanten Aufführung, die mehr Esprit und Glanz hat als so manche Operninszenierung. Sogar wer die Traviata von Giuseppe Verdi schon in- und auswendig zu kennen glaubt, mag sich von Currentzis noch überraschen lassen.
Er ist der Popstar unter den Klassikinterpreten. Nicht erst seit seinem Debüt bei den Salzburger Festspielen im letzten Jahr macht der griechisch-russische Dirigent von sich reden.
Leon Battran berichtet aus der Elbphilharmonie Hamburg.
Klassik-begeistert

Wien/ Musikverein
Mehtas Schmunzeln über Haydns Witz
Mit Israel Philharmonic kehrte Zubin Mehta in den Musikverein zurück.
Die Presse

„Konzertgänger in Berlin“
Komplex wohlig: Berliner Symphoniker spielen „Verfemte Meister“
Staunenswertes gibts im Berliner Konzertleben zu vermelden: Mit das aufregendste, jedenfalls das verdienstvollste und mutigste Konzert der neuen Saison spielen die Berliner Symphoniker, für den ignoranten Konzertgänger bisher bloß so ein Peter-und-der-Wolf-Orchester. Von wegen. Denn zwei von drei Namen sind fast völlig unbekannt in dem Programm Verfemte Meister, das sich am Sonntagnachmittag in der Philharmonie jüdischen bzw jüdischstämmigen und im „Dritten Reich“ unhörbar gemachten Komponisten widmet.
https://hundert11.net/verfemte-meister/

Dresden/ Semperoper
Robert Schumann in Dresden: Thielemann und sein Orchester stürzen sich temperamentvoll in den rhythmisch markanten Kopfsatz

Robert Schumann in Dresden: Thielemann und sein Orchester stürzen sich temperamentvoll in den rhythmisch markanten Kopfsatz… Das siebte Jahr ist Christian Thielemann bereits Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Das Dresdner Publikum scheint ihm sehr gewogen zu sein, vor allem aber lieben ihn seine Musiker, was einem niveauvollen Musizieren natürlich sehr zuträglich ist.
Peter Sommeregger berichtet aus der Semperoper Dresden.
Klassik-begeistert

Weimar
Show aus der Zukunft: Die Uraufführung der Oper „Global Players“ in Weimar
Neue Musikzeitung/ nmz.de

Ludwigshafen
Tolle Stimmen in Ludwigshafen: „Die Fledermaus“ mit Solo-Tuba
Gerne lächelt die Klassik-, Kunst- und Kulturszene über das Genre der Operette. Zu altbacken die Handlung, zu platt die Dialoge, zu eindimensional die Musik. Einzig „Die Fledermaus“ von Johann Strauß bewährt sich in den Opernspielplänen des 21. Jahrhunderts. Zurecht steht dieses Meisterwerk ihrer Gattung auf einer Stufe mit der „Hochzeit des Figaro“ und dem „Rosenkavalier“. Dabei ist „Die Fledermaus“ ganz anders und verfügt doch über beeindruckende Parallelen zur Darstellung Wiens von Mozart und Richard Strauss.
Phillip Schober berichtet aus Ludwigshafen.
Klassik-begeistert

Basel
“Quench the evil flame by blood”: A striking Lucia di Lammermoor in Basel
bachtrack

Parma
In Parma, There is Much More Than Verdi
https://www.wqxr.org/story/parma-there-much-more-verdi

London
China National Peking Opera, Sadler’s Wells, London — mouthwatering costumes,
https://www.ft.com/content/d7f445d8-d5eb-11e8-aa22-36538487e3d0

Wexford
Il Bravo review at National Opera House, Wexford – “an exciting rediscovery’
https://www.thestage.co.uk/reviews/2018/il-bravo-review-national

Bloody and marvellous: Wexford Festival Opera opens with a double bill by Leoni and Giordano
https://bachtrack.com/de_DE/review-leoni-oracolo-giordano-mala-vita

William Bolcom’s Dinner at Eight served up at Wexford Festival Opera
https://bachtrack.com/de_DE/review-dinner-eight-bolcom-agler-dunleavy

Wexford Festival Opera Will Be Available For Streaming
The Bank Holiday Saturday performance of Saverio Mercadante’s Il bravo (The Assassin) will be streamed live from the National Opera House via
www.rte.ie/culture on 27 October.
https://www.broadwayworld.com/ireland/article/Wexford-Festival-Opera-Will

New York
Review: Richard Tucker Gala 2018
Christian Van Horn Enjoys Big Night As Anna Netrebko, Verdi Dominate Limelight
http://operawire.com/review-richard-tucker-gala-2018/

Marnie, Metropolitan Opera, New York — sensitive, smart and fatally flawed
https://www.ft.com/content/af767bcc-d522-11e8-aa22-36538487e3d0

Vancouver
Review: Vancouver Opera’s The Merry Widow
https://vancouversun.com/entertainment/music/review-vancouver

Los Angeles
Philip Glass: Satyagraha
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=13410

San Francisco
S.F. Opera’s Arabella Plays It Safe
https://www.sfcv.org/reviews/san-francisco-opera/sf-operas-arabella-plays-it-safe

Queensland
Don Giovanni (Opera Queensland)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/don-giovanni-opera

Feuilleton
Decoding the music masterpieces: Rossini’s opera, Otello
http://theconversation.com/decoding-the-music-masterpieces-rossinis

Pop/ Rock

Conchita: Das Dilemma der Dramaqueen
Im Konzert mit den Symphonikern gab Tom Neuwirth noch einmal die große Diva. Was bleibt, wenn er das aufgibt?
https://diepresse.com/home/kultur/popco/5517137/Conchita

Sprechtheater

Hamburg/ Deutsches Schauspielhaus
Alte weiße Männer
Schwankender König in einer wankenden Welt: Edgar Selge brilliert als Lear am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.
http://www.fr.de/kultur/theater/theater-alte-weisse-maenner-a-1605560

Mainz
Der Gärtner beißt ins Gras
Pedro Calderón de la Barcas „Das Leben ein Traum“, geradeaus und leichtfüßig in Mainz.
Frankfurter Rundschau

Oberammergau
Ein bayerischer Muslim als Judas
Die Welt.de

 

 

Diese Seite drucken