Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DIENSTAG-PRESSE (21. JULI 2020)

21.07.2020 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 21. JULI 2020

Berlin
450 Nominierungen für Opus Klassik-Preise 2020
Nach der Abschaffung des Echo Klassik werden in diesem Herbst nun schon zum dritten Mal die Opus Klassik-Preise in Berlin vergeben. Eine neunköpfige Fachjury entscheidet über die Preisträger*innen.
https://www.swr.de/swr2/musik-klassik/opus-klassik-nominierungen

Opus Klassik – der deutsche Klassik-Preis
https://www.opusklassik.de/

Bregenz/ Festtage
Bregenzer „Festtage“: Ein Drittel der Tickets verkauft
Mit den Mitte August stattfindenden Aufführungen wollen die Festspiele „ein Zeichen setzen“.
Kurier

Berlin
Neue Corona-Erleichterungen in Berlin. Senat will das Singen wieder erlauben
Darauf haben Berlins Chöre gewartet. Der Senat will drinnen das Singen erlauben. Und plant weitere Hilfen.
Tagesspiegel

Vom ersungenen Frieden in Opernwelten

Es ist die Macht der Musik, die dem Ideal Glanz und Strahlkraft gibt. Sie erreicht das Gefühl, die Seele der Menschen. Darin liegt eine Kraft, die Menschen und Wirklichkeiten verändern kann.

Frieden ist in der Oper nicht heimisch. Das zentrale Thema ist die Spannung zwischen gesellschaftlichen Macht- und Gewaltverhältnissen und der menschlichen Identität.
Hartnäckig hält sich das Vorurteil, in der Oper würden wirre Geschichten geboten, die nicht viel mit Wahrscheinlichkeit und Wirklichkeit zu tun hätten. Zugegeben: Die Gesetze der Wahrscheinlichkeit gelten wenig in der Oper. Oper hat mit Realität offenbar nicht viel zu tun. Sie schafft vielmehr ihre eigene Wirklichkeit, und gerade in ihrer Realitätsferne gewinnt sie als Kunstform einen besonderen Wahrheitsanspruch. Sie ist ein Medium, in dem ausgedrückt und erfahren werden kann, was Worte nicht zu fassen vermögen. Gerade weil der Mensch sich anders als im alltäglichen Leben mitteilt, sein Fühlen und Denken, Reden und Handeln als Gesang vorführt, eröffnet die Oper spezifische Möglichkeiten zur Ergründung und Deutung menschlicher Identität und gesellschaftlicher Realität. Vielleicht sogar der Welt des Politischen?
TTT
http://www.bpb.de/apuz/29181/vom-ersungenen-frieden-in-opernwelten

Frankreichs Kulturbetrieb in der Krise: Trost und Albtraum
In Nantes brennt die Kathedrale, in Avignon fällt das Theaterfestival aus. Die Kritik an der Kulturpolitik unter Präsident Macron wird immer lauter.
Tagesspiegel

Frankfurt
Wie Frankfurt für seine Bühnen plant
Trotz Corona leistet sich Frankfurt neue Spielstätten für Oper und Theater. Damit die Stadtverordneten endlich entscheiden können, wo sie gebaut werden, soll der Magistrat letzte Fragen klären.
Frankfurter Allgemeine

Schwetzingen
Uraufführung – aber keine Oper
Schwetzinger Mozartfest findet Ende September statt
https://www.rnz.de/kultur-tipps/kultur-regional_artikel,-schwetzinger

Ladas Klassikwelt 41: Musikalisches Potpourri des Saxophonquartetts Meier’s Clan
Vor zwei Wochen habe ich mit meinem Mann den Urlaub im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom verbracht. Wir wollten dort unter anderem ein Open-Air-Revue-Konzert sehen, das wegen schlechten Wetters abgesagt wurde. Stattdessen hatten wir ein anderes, ebenso interessantes Musikerlebnis in der örtlichen evangelischen Kirche, nämlich das Konzert des Saxophonquartetts Meier’s Clan.
Dieses Potsdamer Ensemble bestehend aus: Ralf Benschu (Sopransaxophon), Matthias Wacker (Altsaxophon), Mark Wallbrecht (Tenorsaxophon) und Sebastian Hillmann (Baritonsaxophon) feiert gerade sein 20-jähriges Gründungsjubiläum. Die Musiker spielten damals zum ersten Mal zusammen, um ihren Saxophonlehrer Werner Meier zu seinem 70. Geburtstag zu ehren. Dann beschlossen sie, ein festes Quartett zu bilden und es nach ihrem Meister zu benennen.
https://klassik-begeistert.de/ladas-klassikwelt-41-klassik-begeistert-de/

„Die Leute haben Hunger nach Musik“
Live-Musik trotz Corona: Die Cellistin Annabel Hauk, der Pianist Nuron Mukumi und ihre Kollegen geben mit der Initiative „Back to live“ Hauskonzerte in der Rhein-Main-Region.
Frankfurter Allgemeine

Ammerbruch/ Tübingen
Klassik statt Kraulen: Ein leeres Freibadbecken wird zum Konzertsaal
In vier Metern Tiefe ließ Jürgen Gerlinger mit seinem Cello im leeren Freibadbecken bei Tübingen Stücke von Johann Sebastian Bach erklingen.
https://www.rnd.de/panorama/klassik-statt-kraulen-ein-leeres-freibadbecken

Zürich
Video: Opernhaus-Intendant Andreas Homoki über Corona-Pause, Kultur und Humor
https://www.blick.ch/people-tv/opernhaus-intendant-ueber-corona-pause

Ravenna
Muti dirigiert wieder die „Italian Opera Academy“
Salzburger Nachrichten

Isaac Stern zum 100. Geburtstag
Geiger, Förderer, Botschafter
BR-Klassik.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
Anna Netrebko, Latonia Moore, Lawrence Brownlee, Karita Mattila Headline Top 10 Operas to Stream This Week
https://operawire.com/anna-netrebko-latonia-moore-lawrence-brownlee

Canadian Opera Company to Stream Rufus Wainwright’s “Hadrian,’ Starring Thomas Hampson & Karita Mattila
https://operawire.com/canadian-opera-company-to-stream-rufus-wainwrights

Review
Jonas Kaufmann & Helmut Deutsch
POLLING BEI WILHELM, GERMANY, Met Stars Live in Concert
https://www.operanews.com/Opera_News_Magazine/2020/7/Reviews

Salzburg
A Music Festival Might Have the Solution to Safe, Live Performance
As dozens of events canceled or postponed summer plans due to Covid-19, Salzburg Festival, the 100 year-old Austrian institution, came up with an alternative.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-07-20/can-theaters-be-safe

Venedig
Luca Salsi, Francesco Meli & Alex Esposito to Present Recitals at Teatro la Fenice
https://operawire.com/luca-salsi-francesco-meli-alex-esposito-to-present

Athen
Greek National Opera finds post-lockdown voice
https://www.globaltimes.cn/content/1195084.shtml

Riga
First Latvian opera to be reborn in Latvian-German cooperation
2020 marks 100 years from the premiere of the first Latvian opera “Baņuta”. The opera will be revived in a new setting, organizers said July 20.
https://eng.lsm.lv/article/culture/music/first-latvian-opera-to-be

New York
The Met Opera Tries to Find Paying Customers in a Pandemic
https://www.nytimes.com/2020/07/19/arts/music/met-opera-jonas-kaufmann.html

Tokyo
COVID MADNESS: ORCHESTRA PLAYS TO RECORDED CONDUCTOR
https://slippedisc.com/2020/07/covid-madness-orchestra-plays-to-recorded-conductor/

Sprechtheater

Salzburg/ Terassentalk zu „Jedermann“
Das Kleid? Geheimnis bis zur Premiere
„Wir haben uns am ersten Tag ein bisschen gefühlt wie eine Schulklasse, weil uns genau gesagt wurde, was wir alles nicht dürfen.“ Aber gerade die komplexen Maßnahmen des Corona-Präventions-Konzeptes gäben ihm nun die Sicherheit, auf der Bühne nicht mehr darüber nachdenken zu müssen, erzählt der Jedermann-Darsteller Tobias Moretti.
DrehpunktKultur

——–
Unter’m Strich

Verhandlungsmarathon bei EU-Gipfel: Einigung über Corona-Hilfen in Aussicht
Montagfrüh erzielten die 27 EU-Spitzen erste Annäherungen im Streit über den geplanten Aufbaufonds, am Nachmittag wird weiterverhandelt. Frankreichs Präsident Macron kritisierte: Kanzler Kurz höre nicht zu und kümmere sich lieber um Medienarbeit
Der Standard

Martin Pucher steht nun unter Polizeischutz
Gegen den Ex-Manager der Commerzialbank sind Drohungen eingegangen
Kurier

Die Gefahren des Stirnhaars
„Langzottert“ war in den 1960er Jahren ein Styling-Attribut, das für die ältere Generation meinte: Hände weg, ein gefährlich ungezogener, wahrscheinlich auch ungewaschener Hippie. Für die jüngere Generation bedeutete es Freiheit und Rebellion. Aber vielleicht auch den ein oder anderen Job, den man nicht bekommen hat wegen der üppigen Haartracht.
Wiener Zeitung

 

Diese Seite drucken