Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DIENSTAG-PRESSE (18. SEPTEMBER 2018)

18.09.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 18. SEPTEMBER 2018

Wien/ Staatsoper
Stehen, singen, sterben
Solide abgewickelt: Verdis „Traviata“ an der Staatsoper
Wiener Zeitung
„Traviata“: Wichtig ist, wie, nicht wo Violetta stirbt . . .
Die Staatsopern-Inszenierung von Verdis „Traviata“ ist unbeliebt, lässt sich aber doch stimmig beleben.
Die Presse

Wien/ Staatsoper
Am Ring tanzen jetzt die Feen um die Wette
Die Wiederaufnahme von „Giselle“ leitet Aufführungen des Klassikers in wechselnden Besetzungen ein.
Die Presse

Wien/ Volksoper
Die Liebe als verzweifelter Imperativ
Die „Csárdásfürstin“ von Regisseur Peter Lund feierte in der Wiener Volksoper eine gelungene Premiere
Wiener Zeitung
Kálmáns „Csárdásfürstin“ zwischen Klamauk und Krise
Garniert wird Peter Lunds Inszenierung mit einer supertollen Elissa Huber in der Titelpartie
Wie alles angefangen hat, Möglichkeit A: Es war Schließtag, der Abend war lau. Die Oper war fad, sie war deprimiert von den zahllosen Tragödien in ihrem Leben und vergnügte sich spontan mit einem Champagnerproduzenten. Das gemeinsame Kind wurde Operette genannt. Wie alles angefangen hat, Möglichkeit B: Jacques Offenbach war’s.
Der Standard
Volksoper: Tausend kleine Engel singen, entzückend!
KritikRegisseur Peter Lund hat Kálmáns „Csárdásfürstin“ glänzend poliert. Elissa Huber als Sylva begeistert.
Die Presse

Salzburg
Die Osterfestspiele nähern sich einer Kreuzung
Wie gut verstehen sich Nikolaus Bachler und Christian Thielemann? Werden sie ein Duo oder zwei Kontrahenten?
Salzburger Nachrichten

Linz
Wie starb man gleich in den Neunzigerjahren den „Liebestod“?
Der Versuch einer Wiederbelebung des Bayreuther „Tristan“ von 1993 darf bestenfalls historisches Interesse beanspruchen.
Die Presse
„Tristan und Isolde“ in Linz: „Singende Statuen“ entfalten zeitlose Kraft
Wagners „Tristan und Isolde“ als Wiedergeburt einer Rekonstruktion im Linzer Musiktheater.
Salzburger Nachrichten

Berlin
Christa Ludwig erhält Opus Klassik für ihr Lebenswerk
Opernlegende Christa Ludwig wird mit dem Opus Klassik für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die Sängerin blicke als heute 90-Jährige auf eine einzigartige künstlerische Laufbahn zurück, erklärte der Verein zur Förderung der klassischen Musik am Montag. Ludwig werde den Preis am 14. Oktober im Berliner Konzerthaus persönlich entgegennehmen.
Musik heute

St. Pölten
Festspielhaus, Landestheater und Bühne im Hof behalten Leiterinnen
Vertragsverlängerung für drei künstlerische Leiterinnen in St. Pölten: Brigitte Fürle bleibt Intendantin im Festspielhaus St. Pölten, Marie Rötzer im Landestheater Niederösterreich und Daniela Wandl in der Bühne im Hof
Die Presse

Wien
Dieser „Alcina“ fehlt der Zauber
Händels „Alcina“ mit Marlis Petersen, inszeniert von Tatjana Gürbaca: Freundlicher Jubel für manch schöne Einzelheit an einem etwas zähen Abend.
Die Presse
Ausgezaubert
Saisonauftakt im Theater an der Wien mit einer musikalisch soliden, szenisch öden „Alcina“.
Wiener Zeitung

Basel
Eine moderne Orestie am Theater Basel – und die Utopie einer neuen Gesellschaft
Das Theater Basel eröffnet seine Saison mit Henry Purcells Semi-Opera «King Arthur». Ewald Palmetshofer hat das heikle Stück neu gedichtet – und dabei viel mehr modernisiert als nur die Sprache
Neue Zürcher Zeitung

Luzern
Drei Bräute für den Prinzen: Cecilia Bartoli krönt das Lucerne Festival
Eine halbszenische Aufführung von Gioachino Rossinis Oper «La Cenerentola» beendet das Luzerner Sommerfestival – eine Produktion, die vor Vitalität schier vergessen macht, dass das KKL keine Opernbühne ist
Neue Zürcher Zeitung

Interview mit Peter Eötvös: Der Dirigent führt Stockhausens Anbetungsstück „Inori“ auf
https://www.berliner-zeitung.de/kultur/musik/interview-mit-peter

Halle
Oper Halle: Ariane Matiakh wird Generalmusikdirektorin
Die französische Dirigentin Ariane Matiakh wird neue Generalmusikdirektorin der Staatskapelle und der Oper Halle. Die 38-Jährige trete zur Spielzeit 2019/20 an, teilte die Theater, Oper und Orchester GmbH am Montag mit. Matiakh übernimmt die Nachfolge von Josep Caballé Domenech, dessen Vertrag in diesem Sommer nach fünf Jahren nicht verlängert wurde.
Musik heute

Halle
Einmal Zukunft und zurück – Verdis „Messa da Requiem“ an der Oper Halle
Neue Musikzeitung/nmz.de

Hamburg
Elbphilharmonie: Überzeugender Auftakt der Philharmoniker
Von lyrisch bis erhitzt: Gastdirigent und Pianist Christian Zacharias bot dem Publikum im Großen Saal ein kontrastreiches Programm.
Hamburger Abendblatt

Hamburg
Der Piano Day in der Elbphilharmonie – erstklassig!
Sechs Klavierspieler machten beim Piano Day im Kleinen Saal mit. Eine spannende musikalische Reise trotz eines kleinen Malheurs.
Hamburger Abendblatt

Wien
Klangforum-Chef Hartberger warnt vor Zensurdrohungen der Politik
2020 scheidender Intendant stellt politische Saison vor
Der Standard

München
Baltic Sea Philharmonic: Kristjan Järvi über das Konzert im Herkulesaal

Münchner Abendzeitung

Klagenfurt
„Rusalka“: Gelungene Nymphenträume in Klagenfurt
Eva-Maria Höckmayr hat Antonín Dvoráks erfolgreichste Oper am Stadttheater Klagenfurt inszeniert
Der Standard

Deutschland
Besucherzahlen bei Theatern und Orchestern gesunken
Die öffentlich getragenen Theater und Orchester in Deutschland haben in der Spielzeit 2016/17 einen leichten Besucherrückgang verzeichnet. Die Zahl der Zuschauer sank gegenüber dem Vorjahr von 21 Millionen auf 20,5 Millionen. „Diese Schwankungen sind nicht ungewöhnlich“, sagte der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Marc Grandmontagne, am Montag zur Veröffentlichung der neuen Theaterstatistik. Einschließlich der erfassten Privattheater und selbständigen Sinfonieorchester besuchten rund 35,5 Millionen Menschen Aufführungen und Konzerte. Darin sind diesmal nicht die großen Musicaltheater enthalten
Musik heute

Berlin/ Neuköllner Oper
Held ohne Hoffnung
Rausch des Krieges: Die Neuköllner Oper interpretiert Rilkes lyrische Erzählung „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“
Tagesspiegel

Hamburg
Der Teufel aus dem Souffleurkasten
Regisseur Herbert Fritsch eröffnet mit seiner Inszenierung von Mozarts „Così fan tutte“ die Hamburger Opernsaison.
Sueddeutsche Zeitung

Budapest
Handelian dream team: Jaroussky and Baráth delight in Budapest
bachtrack

Amsterdam
In Amsterdam, McBurney’s Die Zauberflöte continues to delight
bachtrack

London
Opera Review: A Rake’s Progress and Semiramide
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1018723/Opera-Review

LSO/Rattle review – all-British programme sparkles and soars
The Guardian

Cardiff
Ferocious intensity: David Pountney’s new War and Peace at Welsh National Opera
bachtrack

Leeds
Tosca review – contemporary take on Puccini is compelling and creepy
The Guardian

New York
Review: Good Music, but Julia Bullock Makes It Great
The New York Times

Sydney
Q & A: Pinchgut Opera Artistic Director Erin Helyard On Company’s 2018-19 Season
http://operawire.com/q-a-pinchgut-opera-artistic-director-erin-helyard

Melbourne
The Capulets and the Montagues (Victorian Opera) Jessica Pratt and Caitlin Hulcup lead Victorian Opera’s fourth and final Bellini opera in concert with vocal and dramatic flair.
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/the-capulets-and-the

Sprechtheater

Wiener Kasperltheater enthüllt neue Eigentümer
Kasperl und Pezi müssen nicht in Pension: Am Freitag werden die neuen Eigentümer des Puppentheaters in der Wiener Urania verkündet
Die Presse

Salzburg
Erotik verführt zum Lügen
Mit übermütigen Flirts beginnt die Saison im Schauspielhaus Salzburg.
https://www.sn.at/kultur/theater/erotik-verfuehrt-zum-luegen-40129186

Staatstheater Wiesbaden: Der schlechteste Politiker der Welt
„Richard III.“ mit einem mephistophelischen Schlingel am Staatstheater Wiesbaden.
Frankfurter Rundschau

St. Pölten
„Der gute Mensch von Sezuan“: Es regnet auf Brechts Tabakladen
Peter Wittenberg hat das Lehrstück „Der gute Mensch von Sezuan“ menschlich-ironisch inszeniert. Das trifft die Parabel, ist aber nicht allzu scharf.
Die Presse

Frankfurt/ Goethe Festwoche
Vertonte Zitronen
„Goethe und die Musik“ war der Schwerpunkt der diesjährigen Goethe-Festwoche in Frankfurt. Mit dabei: Werke junger Komponisten, Poetry-Slam und die Uraufführung des letzten Stücks von Dieter Schnebel
https://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-vertonte-zitronen-1.4133070
_______

Unter’m Strich

Deutschland/ Große Koalition
Und wenn Horst Seehofer nicht mitmacht?
Angela Merkel soll sich festgelegt haben: Der Verfassungsschutzchef muss gehen. Wie Maaßen aber entlassen werden soll, ohne Seehofer zu beschädigen, ist ein Rätsel.
Die Zeit

Richard Gere wird mit 69 Jahren noch einmal Vater, Dalai Lama erteilt Segen
Der Hollywood-Star Richard Gere wird mit 69 Jahren noch einmal Vater. „Erhalten gerade den Segen für unseren Schatz, der bald kommt“, schrieb Geres Frau Alejandra am Sonntag auf Instagram. Dazu postete sie ein Foto, das den Dalai Lama zeigt, wie er seine Hand auf ihren Bauch legt.
https://volksblatt.at/richard-gere-wird-mit-69-jahren-noch-einmal-vater/

 

 

Diese Seite drucken