Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DIENSTAG-PRESSE (15. MAI 2018)

15.05.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 15.MAI 2018

Pfingstfestspiele Salzburg: Cecilia Bartoli gibt Rollendebüt
Vier Jahre ist es mittlerweile her, da widmete Cecilia Bartoli Gioachino Rossini erstmals das Programm der Salzburger Pfingstfestspiele. Anlässlich des 150. Todesjahres des Komponisten stellt ihn die künstlerische Leiterin des Festivals heuer abermals in den Fokus und gibt dabei ihr Rollendebüt als Isabella in der Neuproduktion seiner Oper „L’italiana in Algeri“
Salzburger Nachrichten

Jonas Kaufmann, der Muttertags-Musiktherapeut
Der deutsche Opernsänger gastierte im Wiener Konzerthaus
Der Standard
Französisch schmachten
Jonas Kaufmann begeisterte mit Arien im Wiener Konzerthaus
Wiener Zeitung

Frankfurt
„Die lustige Witwe“ an der Oper Frankfurt: Claus Guths grandiose Inszenierung der Party
DeutschlandfunkKultur

Wien
„Samson et Dalila“ an der Staatsoper: Wasserschaden mit Folgen
„Samson et Dalila“ von Camille Saint-Saëns am Ring: musikalisch gut, szenisch mau.
Dabei ist die (leider nicht zu Ende gedachte) Grundidee gar nicht so schlecht. Liedtke interessiert sich weniger für den Kampf der geknechteten Hebräer (vertreten durch Samson) gegen die an das Götzenbild Dagon glaubenden Philister (repräsentiert durch Dalila und den Oberpriester), als vielmehr auf die Psychospielchen zwischen Mann und Frau.
Dalila entlockt Samson das Geheimnis seiner Kraft, und ein göttlich gesandter Indoor-Regen setzt ein. Gebadet hat niemand, doch der Wasserschaden zeitigt fatale Folgen.
Kurier
Gefrorene Leidenschaft
Eine vor allem szenisch durchwachsene „Samson et Dalila“-Premiere an der Staatsoper.
Wiener Zeitung

Berlin/ Komische Oper
Feuer glüht im Adlernest
Götterkunde und Slapstick: Intendant Barrie Kosky inszeniert Händels Oratorium „Semele“ an der Komischen Oper
Tagesspiegel

Köln
Biotop des Schreckens
Das Opernhaus Köln zeigt „Die Soldaten“ von Bernd Alois Zimmermann. Dabei erfüllen Dirigent, Musiker und Orchester die Partitur mit der Dringlichkeit und dem Farben¬reichtum, die Zimmermann in sie hineingelegt hat
http://www.sueddeutsche.de/kultur/oper-biotop-des-schreckens-1.3979846

Nürnberg
Her mit dem Zaster!
Am 13. Mai feierte Josef Ernst Köpplingers Inszenierung von Rossinis „Barbier von Sevilla“ am Staatstheater Nürnberg Premiere. Der Regisseur legte die Handlung ins Spanien der Francozeit, sein Konzept mutet, bei aller Könnerschaft, letztlich etwas fahrig und überdreht an, und die Franco-Ära wirkt harmloser, als sie tatsächlich war.
BR-Klassik

London & Schwetzingen
Die Oper flieht vor der Aktualität, auch dort wo sie sich aufdrängt
In zwei neuen Opern werfen George Benjamin und José María Sánchez-Verdú auch hochaktuelle Fragen auf. Trotzdem machte sich das Heute bei den Uraufführungen in London und Schwetzingen eher rar. Woran liegt das?
https://www.nzz.ch/feuilleton/die-verborgene-gegenwart-ld.1385325

In den Kinos
Kritik – Dokumentarfilm „Maria by Callas“. Neuer Blick auf eine einzigartige Künstlerin
Nach einem Opernabend in der New Yorker Met sucht der junge französische Fotograf, Schauspieler und Filmemacher Tom Volf im Internet nach Informationen zu Gaetano Donizettis „Maria Stuarda“ – und entdeckt eine Sängerin, die ihm bis dahin unbekannt gewesen ist: Maria Callas. Erscheinung und Stimme der Sopranistin faszinieren ihn so, dass er sich jahrelang wie besessen in ihre Lebensgeschichte hineingräbt; das Ergebnis ist ein Film über die legendäre Sopranistin. „Maria by Callas“ heißt die Dokumentation, die am 17. Mai in den deutschen Kinos anläuft.
BR-Klassik

Graz/ Musikverein für Steiermark
Dirigent Marek Janowski“Die Basis muss stimmen“
Er gilt als eminente Wagner-Kapazität, und doch liegt ihm Beethoven noch näher. Wie gut, dass Marek Janowski im Musikverein Graz beides dirigiert. Am Montag und Dienstag im Stefaniensaal.
Kleine Zeitung

Hamburg/ Elbphilharmonie
Nagano: Meisterleistungen in der Elbphilharmonie
Die Philharmoniker und Kent Nagano hatten den Pianisten Mikhail Pletnev für ein Schumann-Programm zu Gast im Großen Saal
Hamburger Abendblatt

Wien/ Musikverein
Taumelnde Begeisterung
Die Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons.
Wiener Zeitung

Berlin
Der ruhende Pol im Orchester. Die japanische Stargeigerin Midori bringt so schnell nichts aus dem Lot
Berliner Morgenpost

Hamburg
NDR Elbphilharmonie Orchester – 100 Bewerbungen pro Abo
150.000 Besucher wurden gezählt. Trotzdem bleibt die Abo-Quote gedeckelt. Derzeit kommen auf 150 neue Plätze 15.000 Bewerbungen
Hamburger Abendblatt

Manchmal müssen Lebenswege krumm verlaufen, damit zwei sich begegnen können
Die Dirigentin Graziella Contratto und die Sopranistin Lisa Larsson sind seit zwanzig Jahren miteinander befreundet. Selbstverständlich ist das nicht. Claudio Abbado leistete dieser Freundschaft ahnungslos Geburtshilfe
https://www.nzz.ch/feuilleton/die-effizienz

Chemnitz
Doofer Alter und dummer Diener – „Don Pasquale“ in Chemnitz
Neue Musikzeitung/nmz.de

Berlin/ Komische Oper
Erotischer Opern-Traum – Händels „Semele“ an der Komischen Oper Berlin
Neue Musikzeitung/nmz.de

Berlin
Staatsoper Berlin 2017-18 Review – King Arthur: A Highly Imaginative Take on the Purcell Work
http://operawire.com/staatsoper-berlin-2017-18-review-king-arthur-a-highly

Rachvelishvili triumphs as Azucena in Berlin
bachtrack

London
Plácido Domingo brings X-Factor style show for aspiring opera singers to Britain
The Telegraph

London Festival of Baroque Music, plus the best of May’s classical concerts
https://www.telegraph.co.uk/music/what-to-listen-to/top-best-classical

Philadelphia
Yusif Eyvazov a magnificent Cavaradossi in Philadelphia’s Tosca
bachtrack

Minneapolis
Minnesota Opera’s strong cast, staging lighten Massenet’s unsettling ‚Thais‘
http://www.startribune.com/minnesota-opera-s-strong-cast-staging

Los Angeles
A Rice-A-Roni ‚Rigoletto,‘ Verdi’s opera as a dated San Francisco treat
http://www.latimes.com/entertainment/arts/la-et-cm-la-opera-rigoletto-review

San Francisco
Unbound: A Festival of New Works, War Memorial Opera House, San Francisco review – ballet invests in its future
https://www.theartsdesk.com/dance/unbound-festival-new-works-war-memorial

Sprechtheater

Bühnenbildner und Regisseur Karl-Ernst Herrmann ist tot
Sein „magisches Licht“ schuf Theaterräume von hoher Suggestionskraft: Karl-Ernst Herrmann prägte über ein halbes Jahrhundert den Blick auf das deutschsprachige Theater. Jetzt ist er gestorben.
Der Spiegel
Bühnenbildner Karl-Ernst Herrmann gestorben
War einer der wichtigste Bühnenbildner der deutschen Theater-Moderne
Der Standard
Mitgründer der Berliner Schaubühne: Karl-Ernst Hermann ist tot

Er gründete die Berliner Schaubühne mit und prägte das deutsche Theater über 50 Jahre. Nun ist der Bühnenbildner und Regisseur Karl-Ernst Hermann im Alter von 81 Jahren gestorben
Tagesspiegel

Graz
„Altes Testament“: Auf Schnelldurchlauf schalten
Mit Originaltexten und monumentalen optischen Umsetzungen bringt Volker Hesse das Alte Testament auf die Bühne. Weniger wäre mehr gewesen –
Der Standard
Schauspielhaus Graz: Nah ist der zürnende, rettende Gott
KritikVolker Hesse dramatisiert Hits aus der Bibel, die Zuseher sind in diesem „Tagebuch“ mittendrin: „Altes Testament“ beeindruckt vor allem wegen des Skripts
Die Presse
——–
Unter’m Strich

Sexuelle Übergriffe an der Münchner Musikhochschule: Musikhochschule reagiert auf Vorwürfe
Die Hochschule für Musik in München reagiert auf Medien-Vorwürfe, sich nicht genügend dafür einzusetzen, dass Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe aufgeklärt werden. Es geht um zwei Professoren und den Verdacht der Vergewaltigung. Einer von ihnen, der ehemalige Präsident der Musikhochschule Siegfried Mauser, muss sich derzeit vor Gericht wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung verantworten. Es ist der zweite Prozess gegen ihn
BR-Klassik

Wien
Realisten übernehmen das Ruder in der SPÖ
Wiens kommender Bürgermeister Michael Ludwig hat am Montag sein neues Team für die Landesregierung vorgestellt. Die Auswahl des politischen Personals für die Bundeshauptstadt wird als Signal für die gesamte SPÖ gewertet. Fünf Monate nach Verlust des Kanzleramtes übernehmen bei der SPÖ wieder die Realisten das Ruder.
http://www.krone.at/1708017

Konjunktur: Wien hinkt beim Wachstum hinterher
Die Presse

London:
Herzinfarkt?: Meghan Markles Vater kommt nicht zur royalen Hochzeit
Die Presse

 

Diese Seite drucken