Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DIENSTAG-PRESSE (12. JÄNNER 2021)

12.01.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE DIENSTAG-PRESSE – 12. JÄNNER 2021

Österreich
SPÖ will „realistische Rahmenbedingungen“ für Kulturneustart
„Wenn wir Theater-, Opern- und Konzertveranstaltungen nach dem Lockdown wieder möglich machen wollen, dann braucht es realistische Rahmenbedingungen“, hat SPÖ-Kultursprecher Thomas Drozda am Montag per Aussendung gefordert. Um ein ökonomisch und künstlerisch sinnvolles Angebot mit sieben Vorstellungen pro Woche zu ermöglichen, müssten auch wochentags Abendvorstellungen erlaubt sein. Vorstellungen sollten deshalb nach Ende des strengen Lockdowns bis 22 Uhr laufen dürfen.
Salzburger Nachrichten

SPÖ-Vorschlag: Theater-Vorstellungen bis 22 Uhr
Nach dem geplanten Ende des dritten harten Lockdowns am 24. Jänner sollen Theatervorstellungen wieder möglich sein. Die türkis-grüne Bundesregierung hatte sich bereits am Wochenende auf sogenannte Eintrittstests geeinigt. SPÖ-Kultursprecher Thomas Drozda forderte am Montag zusätzlich „realistische Rahmenbedingungen“ für die heimischen Kulturbetriebe. Er sprach sich dafür aus, dass Vorstellungen auch wochentags bis 22 Uhr möglich sein sollten.
https://www.krone.at/2315393

München
Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks setzt die Reihe seiner renommierten Chefdirigenten fort. Nach Mariss Jansons folgt nun Sir Simon Rattle – ein berühmter Name in der Musikwelt.
Münchner Abendzeitung

Simon Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters
Noch steht Sir Simon Rattle dem London Symphony Orchestra vor. Doch nun hat der Dirigent dem Bayerischen Rundfunk zugesagt. In München wird er dem 2019 verstorbenen Mariss Jansons nachfolgen.
Der Spiegel.de

Musiksalon Nr. 45: Rattle in München
Sir Simon Rattle übernimmt neben dem London Symphony Orchestra auch noch die Leitung des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Ein Orchesterporträt.
https://www.diepresse.com/5921126/musiksalon-nr-45-rattle-in-munchen

München ein bisschen aufrütteln – Sir Simon Rattle übernimmt Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ab Herbst 2023
Neue Musikzeitung

Ein Energiebündel an der Isar
Ausgerechnet das Kino transportierte die Überzeugungskraft dieses Locken- und Feuerkopfs aus Liverpool: Dank des Dokumentarfilms „Rhythm is it!“ aus dem Jahr 2004 erlebte ein Millionenpublikum, wie Sir Simon Rattle als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker Jugendliche mit der Energie von Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ infizierte. Die Breakdancer aus den Problemvierteln und der coole Maestro, das hatte großes Vermittlungspotenzial.
Salzburger Nachrichten

Simon Rattle wechselt von London nach München
Der britische Dirigent unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Seine Amtszeit beginnt ab der Saison 2023/2024.
Tagesspiegel

Simon Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks setzt die Reihe renommierter Chefdirigenten fort.
Wiener Zeitung

Sir Simon Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters
Der Standard

Bayreuth
Monika Grütters: WEm soll das Bayreuther Festspielhaus gehören?
Ministerin will ziemlich radikale Bayreuth-Reform
Crescendo/ Brüggemann

Ladas Klassikwelt 61: Die Klaviermusik für jede Jahreszeit und jedes Wetter
Wäre es möglich ein Stück vom Strand, Meeresgeräusche und etwas vom blühenden Heideland nach Hause zu bringen? Wenn man die CD mit Ferdinand Pfohls Klavierwerken in der Interpretation von Jamina Gerl hört, könnte man das alles haben. Die mit Tönen gemalten Bilder regen die Fantasie an und rufen ein angenehmes Gefühl süßer Nostalgie hervor.
Ferdinand Pfohl (1862-1949), geboren in Elbogen (heute Loket) in Westböhmen, war Musikschriftsteller, Musikkritiker und Komponist. Sein beruflicher Weg führte ihn zuerst nach Leipzig und dann nach Hamburg. Als Komponist entwickelte er seinen eigenen Stil, der als „nördlicher Impressionismus“ bekannt ist. Das ist Spätromantik, impressionistische „Klangmalerei“ und die balancierende Harmonie zwischen Dur und Moll. Pfohl war ein sehr guter Pianist und zeigte in seinen Stücken die unbegrenzten Möglichkeiten dieses Instruments. Um mehr von dem Komponisten und seinem Werk zu erfahren, kann man den Text von Simon Kannenberg im CD-Heft lesen.
von Jolanta Łada-Zielke
Klassik-begeistert

Klosterneuburg
Kultur in Klosterneuburg 2021
Ausstellungen online und „live“, Konzerte und Oper: die Kulturhighlights für dieses Jahr in Klosterneuburg.
https://www.meinbezirk.at/klosterneuburg/c-lokales/kultur-in

Hainburg
Hainburger Haydngesellschaft mit breitem Jubiläumsprogramm
https://www.oe24.at/newsfeed/hainburger-haydngesellschaft-mit-breitem

Leipzig
Richard Wagner in Leipzig. Wagner-Denkmal kehrt in Teilen an seinen Bestimmungsort zurück
https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/historische-teile-des-richard

Links zu englischsprachigen Artikeln

Opéra National de Paris Cancels Run of “Capriccio’
http://operawire.com/opera-national-de-paris-cancels-run-of-capriccio/

Opéra National de Paris Cancels Run of ‚Die Zauberflöte‘
http://operawire.com/opera-national-de-paris-cancels-run-of-die-zauberflote/

Streams
It’s Renée Fleming Week at the Metropolitan Opera
https://www.playbill.com/article/its-renee-fleming-week-at-the-metropolitan-opera

London
Simon Rattle to leave London Symphony Orchestra in 2023
The Guardian

Good luck to Sir Simon Rattle — but don’t write off post-Brexit Britain
https://www.thearticle.com/good-luck-to-sir-simon-rattle-but-dont-write-off-post-brexit-britain

Rom
An ironic critique of war from Werba and Gatti in Rome
https://bachtrack.com/de_DE/review-video-gatti-werba-santa-cecilia-rome-january-2021

Edinburgh
A Scottish Soldier’s Tale powerfully told by the Scottish Chamber Orchestra
bachtrack

Boston
BSO Music Director Andris Nelsons returns, after year’s absence, to fête Beethoven
https://theberkshireedge.com/light-a-candle-for-democracy

Recordings
Opera Preview: Donizetti’s “The Pariah”
One of the Most Significant Opera Releases of the Past Few Years
https://artsfuse.org/219981/opera-preview-donizettis-the-pariah-one-of-the-most

Ballett/ Tanz

Das Ballett in der Krise: Drill im Märchenland Rassismus, Konformitätszwang, Schikane
Ist das klassische Ballett ein Anachronismus? Ein Blick nach Berlin, Paris und Wien.
Tagesspiegel

Sprechtheater

Die Theater in der Krise „Es ist eine große Experimentierzeit, darin liegt die Chance“
Während der Pandemie streamen viele Theater ihre Inszenierungen. Regisseur Arne Vogelsang experimentiert schon lange mit Netz-Formaten. Ein Gespräch
Tagesspiegel

Buch/ Literatur

Wien
Empfindsam und brachial, arm und zornig: Ludwig Fels ist tot
Der überaus produktive deutsche Schriftsteller und Dichter, der bis zuletzt in Wien gelebt hat, ist 74-jährig hier gestorben.
Die Presse

Ausstellungen/ Kunst

Vernetzen statt Verstecken: Perspektiven der Kunst nach Corona
Die Infrastruktur ist geschwächt, doch an Ideen und Initiativen mangelt es nicht. Neue Rahmenbedingungen werden erst geschaffen
Kurier

TV

Kommentar: Ein Geist am Jury-Tisch
Dass Menschen, die Unsinn verbreiten, auf RTL Sendezeit bekommen, ist man gewohnt. Gut, ist man geneigt zu sagen, muss ja keinem Bildungsauftrag nachkommen. Aber einem Unbildungsauftrag wollte RTL doch nicht nachkommen: Die unglückliche Personalwahl der Talentshow „Deutschland sucht den Superstar“ mündete nun in einen Höhepunkt.
Wiener Zeitung

——-

Unter’m Strich

Österreich
Alarmierende Studie: Immer weniger Schüler wollen im Lockdown lernen
https://www.krone.at/2315359

Kolumne: „Frag den Mohr“: Wann bin ich Millionär?
Frankfurter Allgemeine

Österreich
Dafür steht der neue Arbeitsminister Kocher: Schlanker Staat, Pensionskürzungen, anders umverteilen
Mit Martin Kocher zieht ein anerkannter Ökonom ins Arbeitsministerium ein, ein neutraler Experte ist er freilich nicht. Am Montag wurde er angelobt
Der Standard

Nach Aschbacher-Affäre: Politik hofft auf ein reinigendes Gewitter
Die Uni Bratislava und die FH Wiener Neustadt wollen jetzt ihre Arbeit und die Praxis ihrer Häuser genau unter die Lupe nehmen.
Kurier

 

Diese Seite drucken