Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

buch

Cotrubas / Ramin: DIE MANIPULIERTE OPER

Ileana Cotrubas / Manfred Ramin DIE MANIPULIERTE OPER 137 Seiten, broschiert, Verlag Der Apfel, 2017 Wie lange noch (die klassische „Quo usque tandem“-Frage der römischen Rhetorik) werden Opernwerke so manipuliert, wie man es heute in der Regel auf den Opernbühnen sieht? Das ist nicht – grundsätzlich auch, aber hier nicht – die Frage eines verärgerten […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Dagmar Koller: GOLDENE ZEITEN

Michael Balgavy (Hsg) Dagmar Koller: GOLDENE ZEITEN in Farbe 334 Seiten, Verlag für moderne Kunst, 2017 Dass sie die meistfotografierte Frau von Österreich sei – dem kann man nicht widersprechen, denn es fiele einem niemand anderer ein, der seit Jahrzehnten so beharrlich in den Medien präsent ist wie Dagmar Koller. Lange Jahre auch auf der […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Martin Geck: BEETHOVEN

Martin Geck: BEETHOVEN Der Schöpfer und sein Universum 510 Seiten, Siedler Verlag, 2017 Es mag Tausende und Abertausende Bücher über Ludwig van Beethoven geben, für die Nachwelt ist das Thema „Beethoven“ nie ausverhandelt. Die Herausforderung für Autoren besteht nun darin, ihm neue Aspekte abzugewinnen. Erzählende Biographien haben kaum Neues zu bieten, also wird oft querschnittartig […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Michael Kraus: DIE MUSIKALISCHE MODERNE AN DEN STAATSOPERN VON BERLIN UND WIEN 1945–1989

Michael Kraus: DIE MUSIKALISCHE MODERNE AN DEN STAATSOPERN VON BERLIN UND WIEN 1945–1989 Paradigmen nationaler Kulturidentitäten im Kalten Krieg 537 Seiten, J.B. Metzler, 2017 Autor Michael Kraus (Jahrgang 1957) ist ein nicht nur in Wien, sondern international bekannter Opernsänger, der auch als Regisseur, Übersetzer von Libretti und Historiker tätig ist.  Komparatistisch die Staatsopern von Berlin […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Misha Aster: STAATSOPER

Misha Aster: STAATSOPER Die bewegte Geschichte der Berliner Lindenoper im 20. Jahrhundert 542 Seiten, Siedler Verlag, 2017 Man weiß, was die Staatsoper Unter den Linden für Berlin bedeutet Dass sie nach sieben Jahren im Ausweichquartier im Schiller-Theater wieder in ihrem Haus arbeiten kann, war ein Fest für die Stadt, und das übliche Genörgel, das unvermeidlich […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Gerhard Jelinek: ES GAB NIE EINEN SCHÖNEREN MÄRZ

Gerhard Jelinek: ES GAB NIE EINEN SCHÖNEREN MÄRZ 1938 Dreißig Tage bis zum Untergang 320 Seiten, Amalthea Verlag, 2017 Im nächsten Jahr, 2018, werden sich die Jahrestage stauen – Karl Marx, Ende des Ersten Weltkriegs, der (nicht ganz unfreiwillige) Anschluß Österreichs an Adolf Hitlers Deutsches Reich. Diesen hat sich Autor Gerhard Jelinek, bekannt für die […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

HELENA RUBINSTEIM

HELENA RUBINSTEIM Die Schönheitserfinderin Katalog zur Ausstellung des Jüdischen Museums Wien 180 Seiten, Amalthea Verlag, 2017 Wenn Frauen heute eine große Karriere machen, ist das immer noch nicht einfach – zumal im Sektor der großen Geschäftswelt -, aber es ist möglich, viele haben es gezeigt. Als Helena Rubinstein (1870-1965) „Karriere“ machte, einzig und allein basierend […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Michael Horowitz: LEONARD BERNSTEIN

Michael Horowitz: LEONARD BERNSTEIN Magier der Musik Die Biographie 240 Seiten, Amalthea Verlag, 2017 Im nächsten Jahr wird es landauf, landab Bernstein geben, zum dann anstehenden 100. Geburtstag: Am 25. August 1918 kam Leonard Bernstein in der „Immigrant City“ Lawrence zur Welt, als Sohn von Einwanderern aus der Nähe von Kiew. Er wurde der zu […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Christoph Wagner-Trenkwitz: DAS ORCHESTER, DAS NIEMALS SCHLÄFT

Christoph Wagner-Trenkwitz: DAS ORCHESTER, DAS NIEMALS SCHLÄFT Die Wiener Philharmoniker 216 Seiten, Amalthea Verlag, 2017 Die logische Frage stellt Autor Christoph Wagner-Trenkwitz gleich zu Beginn selbst: „Noch ein Buch über die Wiener Philharmoniker?“ Es gibt das voluminöse Standardwerk aus den Reihen des Hauses, von Clemens Hellsberg auf Grund systematischen Aufarbeitens der Archivbestände verfasst, und vor […]

Renate Wagner (Dezember 2017) Weiterlesen>

Renate Holm: WER SEINER SEELE FLÜGEL GIBT…

Renate Holm: WER SEINER SEELE FLÜGEL GIBT… Mit Kunst das Leben meistern Aufgezeichnet von Christine Dobretsberger 220 Seiten, Amalthea Verlag, 2017 Renate Holm, die heuer im Sommer bereits ihren 86. Geburtstags gefeiert hat, fand es an der Zeit, ein Vierteljahrhundert nach ihrer ersten Biographie eine zweite folgen zu lassen. Gleichsam als Beweis dafür, dass das […]

Renate Wagner / Peter Dusek (Dezember 2017) Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken