Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

31. August 2020 – Montag

31.08.2020 | Tageskommentar

Die Salzburger Festspiele sind gestern ohne Probleme zu Ende gegangen.  Ein Signal für Europa?

Salzburger Festspiele mit 96 Prozent Auslastung
Salzburger Nachrichten

Die Salzburger Festspiele 2020 – eine Bilanz: Ein kleines Wunder
BR-Klassik

Markus Hinterhäuser über die Salzburger Corona-Festspiele: „Ein Signal an Europa“
Nun ist es tatsächlich geschafft: Salzburger Festspiele in Corona-Zeiten sind möglich. Ein Bilanz-Gespräch mit Markus Hinterhäuser.
Münchner Merkur

Jubelmeldungen über die Auslastung. An diesem Spiel beteiligen wir uns nicht, weil wir wissen, dass es für die 96 % des halbierten Programms enorme Anstrengungen der Logistik bedurft hat.

Als Bilanz zählt für uns der Mut, diese Festspiele überhaupt durchzuführen. „Ischgl“ ist nicht eingetroffen, es ist also möglich, auch größere Veranstaltungen in vernüftigem Rahmen durchzuführen. Dafür gebührt der Festspielleitung Anerkennung und Dank, auf lächerliche Zahlenspielereien lassen wir uns nicht ein!

Die Kunde von den 1000 Besuchern ist zwar nach Wien, nicht aber nach München gedrungen.

BAYERISCHE STAATSOPER: Uraufführung 7 DEATHS OF MARIA CALLAS

 

Die Bayerische Staatsoper eröffnet die Saison 2020–2021 mit einem Abend zwischen Oper und Performance: Mit 7 Deaths of Maria Callas wird das Projekt der Performance-Künstlerin Marina Abramović, das für den April 2020 geplant war, am 1. September nachgeholt. Am 5. September folgt die kostenlose Live-Übertragung der Vorstellung auf STAATSOPER.TV in Kooperation mit BR-Klassik und ARTE Concert.

In dieser Pressemitteilung finden Sie außerdem das Electronic Press Kit zur Uraufführung sowie mehr Informationen zu unserem Hygienekonzept.

In dieser Information:

» 7 Deaths of Maria Callas

» Live-Stream auf STAATSOPER.TV

» Electronic Press Kit

» Hygienekonzept

7 DEATHS OF MARIA CALLAS am 1. September 2020

Marina Abramović, eine der wichtigsten Performancekünstlerinnen unserer Zeit, konzipiert nach lebenslanger Beschäftigung mit Maria Callas diese Uraufführung zusammen mit dem jungen Komponisten Marko Nikodijević. Anhand berühmter Callas-Szenen aus den Opern Carmen, Tosca, Otello, Lucia di Lammermoor, Norma, Madama Butterfly und La traviata beleuchtet Abramović sowohl die tragischen Schicksale von Callas’ Bühnenfiguren als auch die Lebensgeschichte der Sängerin auf der Bühne, im gesellschaftlichen Rampenlicht und als Privatperson. Abramović führt Regie, entwarf das Bühnenbild und wird selbst auf der Bühne stehen. Die Opernszenen, gesungen unter anderem von Selene Zanetti, Adela Zaharia und Hera Hyesang Park, werden verbunden durch Neukompositionen des 1980 geborenen Komponisten Marko Nikodijević, Förderpreisträger der Ernst von Siemens Musikstiftung (2012). Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters gibt der israelisch-amerikanische Dirigent Yoel Gamzou, Generalmusikdirektor am Theater Bremen, sein Hausdebüt. Der Modedesigner Riccardo Tisci, derzeit Creative Director von Burberry, entwirft die Kostüme. In den eigens für die Uraufführung kreierten Filmen wird der Schauspieler Willem Dafoe mitwirken.
STAATSOPER.TV
Sa, 5. September 2020, 18.30 Uhr

Live-Stream auf STAATSOPER.TV

30 Tage Video-on-Demand:
Der Stream ist vom 7. September 2020, 12.00 Uhr bis 7. Oktober 2020, 11.59 Uhr als Video-on-Demand verfügbar.

BAYREUTH: Festspiele 2020 und Ticketing 2021

Festspiele

Die Bayreuther Festspiele sind gestern offiziell zu Ende gegangen.Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, dass es erstmalig seit 1951 einen Sommer ohne die Festspiele geben würde? Die im Ring-Jahr alternativlose Absage hat nicht nur alle Besucherinnen und Besucher, sondern auch die Mitarbeiter*innen und Mitwirkenden traurig gestimmt.

Die großen Probleme beginnen aber erst jetzt. Wie geht es im nächsten Jahr weiter, geht es überhaupt weiter. Auch Bayreuth untersteht den Launen und Befindlichkeiten des Herrn Söder.

Die Bestellunterlagen werden im Januar 2021 ausschließlich an Kunden gesendet, die in der Saison 2020 Tickets erworben, jedoch von der Rückerstattung des Geldes keinen Gebrauch gemacht haben. Der Spielplan für 2021 wird zum Jahresende auf der Homepage veröffentlicht.

Das Kontingent an frei verfügbaren Plätzen ist im Zuge der COVID-19-Pandemie noch nicht absehbar, da es hier theoretisch zu einem eingeschränkten Sitzplatzangebot kommen kann. Daher findet ein Verkauf möglicher freier Plätze frühestens im Mai 2021 und ausschließlich als Online-Sofortkauf statt.

Das in Bayreuth angewandte „Wartejahr-System“ wird für die Saison 2021 ausgesetzt. Alle registrierten Kunden bleiben auf dem gleichen Stand an Wartejahren, die bis zur Saison 2020 angesammelt wurden.
Weitere Informationen zum Verkauf von Eintrittskarten werden zu gegebener Zeit auf der Bayreuther Homepage veröffentlicht, wir bitten diesbezüglich von Rückfragen abzusehen.

DIE STREAMS DER METROPOLITAN OPERA – Week 25 (20th Century and Beyond)

Renate Wagner hat gesucht, gefunden – und kommentiert:

Endlich zeigen sie „Porgy and Bess“ (4. und 5. September,  das war eine ihrer neuesten und erfolgreichsten Produktionen!

Unfassbar, was die Met da alles noch aus ihrem „Keller“ holen kann! „The Tempest“ mit Keenlyside ist ein Klassiker!!!

Monday, August 31
Strauss’s Elektra
Starring Nina Stemme, Adrianne Pieczonka, Waltraud Meier, Burkhard Ulrich, and Eric Owens, conducted by Esa-Pekka Salonen. From April 30, 2016.

Tuesday, September 1
Britten’s Peter Grimes
Starring Patricia Racette, Anthony Dean Griffey, and Anthony Michaels-Moore, conducted by Donald Runnicles. From March 15, 2008.

Das gesamte Programm finden Sie in unseren „Infos des Tages“

Bayreuth
„Total verrückt“: Max Emanuel Cenčić belebt Bayreuther Barock

...Also „normal“ fand der Counter-Tenor Max Emanuel Cenčić seine Sopran-Stimme zunächst keineswegs, ganz im Gegenteil. Auch er selbst wunderte sich anfangs, dass er noch als erwachsener Mann singen konnte wie einst die Kastraten im 18. Jahrhundert. Das war damals, als der gebürtige Kroate in einem Benediktiner-Kloster lebte, um in England sein Abitur zu machen. Zuvor war der Sohn eines Dirigenten und einer Sängerin bereits mit den Wiener Sängerknaben ein paar Jahre lang um die Welt gereist, immer auf den Stimmbruch wartend – doch der kam nicht. „Irgendwann sagte einmal ein Musiklehrer in dieser Klosterschule, der selbst in der Chapel Royal, also in Windsor Castle, als Counter-Tenor gesungen hat: Ich denke, du bist wirklich Sopranist, also deine Stimme wird sich nicht mehr verändern, und das war ein kleiner Schock für mich, weil ich mir gedacht habe, oh Gott, was ist mit mir falsch gelaufen, also irgendwas ist nicht in Ordnung und der erste Gedanke war, du hast einen Hormonfehler oder eine Krankheit“, erinnert sich Cenčić…
BR-Klassik.de

Deutsche Theater starten massiv ausgedünnt in die Saison.
In Österreich arbeiten die Häuser mit „dynamischen Sitzplätzen“
Wiener Zeitung

Viele gute Ideen für wenig Publikum – Kultur geht in unsichere Saison
Neue Musikzeitung/nmz.de

Weniger Plätze in den Theatern wegen Corona
In Theatern und Opernhäusern sinkt jetzt wegen Corona von Amts wegen die Zuschauerzahl drastisch. Die neue Saison 2020/21 verändert viel in Deutschland. In Österreich und in der Schweiz gibt es andere Wege.
Frankfurter Rundschau

INSTAG(K)RAMEREIEN – gefunden von Fritz Krammer

NETREBKO UND EYVAZOV IN GRAFENEGG – DAS WETTER HAT GEHALTEN (30.8.)

 

ZU INSTAGRAM

BALLETT IN CORONA-ZEITEN

Foto: Oliver Berg

Aus der Vorschau des Theater Münster

ANDERMATT/ VITZNAU (Schweiz): SWISS ALPS CLASSIC FESTIVAL vom 21. – 23. 8.2020

Konzertsaal in Vitznau. Foto: Valentin Luthiger

Zum Bericht von Robert Quitta

https://www.swissalpsclassics.ch/

Buchbesprechung

Besuchen Sie Renate Wagners BUCHRUBRIK

Volker Reinhardt
DIE MACHT DER SCHÖNHEIT
KULTURGESCHICHTE ITALIENS
656 Seiten, mit 110 Abbildungen, davon 50 in Farbe, und 5 Karten. Verlag C.H.Beck, 2019

„Italien“ gab es politisch als „Land“  vor dem Ende des 19. Jahrhunderts ebenso wenig wie „Deutschland“. Trotzdem war „Italien“ ein übergreifender, gewissermaßen „kultureller“ Begriff, wie Volker Reinhardt in „Die Macht der Schönheit“ gleich zu Beginn feststellt, dem Buch, in welchem er sich eine „Kulturgeschichte Italiens“ vorgenommen hat. Und wer vieles und dieses auch noch genau wissen will, hat hier sein Werk gefunden, mit dem er sich viele, viele Stunden und Tage abgeben kann (will, muss).

Der Autor, Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Fribourg, hat seine hohe Italien-Kompetenz schon in einer beachtlichen Anzahl von Büchern unter Beweis gestellt, über die Päpste und das barocke Rom, über Leonardo und Michelangelo, über Machiavelli und die Borgia und zahlreiche Abrisse italienischer Geschichte…

Zur Buchbesprechung von Renate Wagner

Der Schlauberger 15: Na, du alter Wertsack? Ein Quiz mit sprachlichen Sahnehäubchen aus Beamtenstuben
„Bevor du in den Lautraum gehst“, sagte ich zu meinem Enkel, „zieh eine saubere Doppelkappnahthose an. Und bleib nicht wieder an der Personenvereinzelungsanlage hängen.“ Wenn er so voller Vorfreude ist, verwechselt er das gern mal mit der Abstandseinhaltungserfassungsvorrichtung. Aber die wird ihm ja wohl kaum begegnen. Jedenfalls warne ich immer: „Sei vernünftig, benutze die bedarfsgesteuerte Fußgängerfurt.“
Reinhard Berger über die Kuriositäten der Deutschen Sprache
Klassik-begeistert

BUCH: Jan TUROVSKI: Die Spur der Louise B.

 

Jan Turovski

Paperback
226 Seiten
ISBN-13: 9783751974080

Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 10.08.2020
Sprache: Deutsch
Farbe: Nein

https://www.bod.de/ueber-bod.html

€ 13,90.-

Starten Sie gut in die neue Woche

A.C.

 

 

 

Diese Seite drucken