Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

29. JULI 2019 – Montag

29.07.2019 | Tageskommentar

 

PRAG/ Domingos „Operalia-Wettbewerb“.Placido Domingo mit Xabier Anduaga (Tenor, Spanien) und Adriana Gonzalez (Sopran, Guatemala). Foto: Operalia

Congratulations to all winners and participants for another great edition of Plácido Domingo’s Operalia, The World Opera Competition!

First Prize
Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala
Xabier Anduaga, tenor, Spain

Second Prize

Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia
Gihoon Kim, baritone, South Korea

Maria Kataeva (Elisabetta I. links ), Adela Zaharia (Maria Stuarda), Richard Šveda (Lord Guglielmo Cecil), Bogdan Taloş (Giorgio Talbot). FOTO:Hansjörg Michel, Deutsche Oper am Rhein

Doppelter Erfolg für Maria Kataeva bei Operalia 2019: Die Mezzosopranistin aus dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein gewinnt den zweiten Preis und den Publikumspreis beim Plácido Domingos Gesangswettbewerb in Prag

Der Operalia-Wettbewerb ist auf diesen Gebiet führend. Wohl kommen auch zu den anderen Bewerben sehr gute junge, hoffnungsvolle Künstler, aber nirgendwo anders setzt man sich so für die Gewinner ein – wie eben „der Meister selbst“. 1998 war ein besonders starkes Jahr: Erwin Schrott hat gewonnen, Joyce Di Donato wurde „nur“ Zweite.

Es gibt Bewerbe, die sind nur für die Befriedigung der Eitelkeit der Juroren gemacht, dort tummeln sich auch Journalisten, die nichts zum Start einer Karriere beitragen können. Domingo holt doch Leute in seine Jury, die irgendwo das Sagen haben!

Salzburg/ Festspiele „Adriana Lecouvreur“: Anna Netrebko trifft auf eine gefährliche Rivalin
Die konzertante Aufführung der Oper „Adriana Lecouvreur“ wurde am Sonntag zum Duell zweier großer Stimmen. Anna Netrebko und Anita Rachvelishvili sorgten als Gegenspielerinnen für elektrisierende Momente.
Salzburger Nachrichten

Salzburger Festspiele: „IDOMENEO“ – der ganz große Wurf wurde er nicht. Currentzis enttäuschte nicht, Regisseur Sellars aber schon

Paula Murrihy /Idamante), Nicole Chevalier (Elettra). Foto: Ruth Walz/ Salzburger Festspiele.

Sie finden in unserer Presseschau eine lange Reihe von Kritiken, da brauche nicht auch noch ich meinen Senf dazugeben

BAYREUTH: HEUTE UMBESETZUNG „LOHENGRIN“: ANNETTE DASCH ANSTELLE VON CAMILLA NYLUND

Annette Dasch singt heute die „Elsa“ in „Lohengrin“ anstelle von Camilla Nylund

BAYREUTHER FESTSTPIELE: DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG

Drei Hauptdarsteller warten auf ihren Auftritt im ersten Akt der „Meistersinger“. Wirklich zum Zug kommen nur zwei Hunde, denn Richard Wagner hatte meist zwei Hunde. Der dritte ist Ersatz. Wie sich die Hunde das untereinander ausmachen, muss ich erst erfragen!  Foto: Klaus Billand

„Die Meistersinger“ in Bayreuth: Musiktheater der obersten Liga
Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ feierten am 27. Juli ihre diesjährige Premiere auf dem Grünen Hügel. Bei dieser Wiederaufnahme konnte Barrie Koskys Inszenierung auch im dritten Jahr nicht restlos überzeugen. Trotzdem ist es Musiktheater der obersten Liga.
BR-Klassik
Meistersinger begeistern Bayreuth
https://www.sn.at/kultur/allgemein/meistersinger-begeistern-bayreuth-74028325
Fulminant, überbordend, witzig – „Die Meistersinger von Nürnberg“ bei den Bayreuther Festspielen
Neue Musikzeitung/nmz.de

WIE SICH DIE BILDER GLEICHEN: TOBIAS KRATZERS „TANNHÄUSER 2011 IN BREMEN

KRITIK  TANNHÄUSER BREMEN SEPTEMBER/2011

https://www.deutschlandfunk.de/terroristin-und-tannhaeuser.691.de.html?dram:article_id=56062

Tannhäuser 2019. Foto: Enrico Nawrath/ Bayreuther Festspiele

Bremen 2011. Foto: Youtube

YOUTUBE-KURZVIDEO

Terroristin und Tannhäuser

Richard Wagners „Tannhäuser“ am Theater Bremen

Jungregisseur Tobias Kratzer zieht in seiner Inszenierung von Wagners „Tannhäuser“ eine Verbindung zum Terrorismus der deutschen RAF. Die Inszenierung an der Bremer Oper, die eine kurze Fassung zeigt, wird jedoch mit Witz immer wieder aufgelockert.

Von Jörn Florian Fuchs

Auszug aus der Beschreibung aus 2011: Am Anfang gibt’s erstmal ein ausführliches Bacchanal. Dazu sehen wir auf der Bühne das Büro einer Bank oder Versicherung, eifrig putzt hier eine Reinigungskraft, die zu Wagners wonnigen Rhythmen ihre Hüften schwingt. Allerdings sinkt die heitere Raumtemperatur wenig später, nachdem der Chef die Putzfrau ermahnt hat, sodann begrüßt er Personal und erste Gäste. Plötzlich stürmen ein Clown, ein menschliches Insekt und ein Pirat herein. Was wie Schabernack von Jugendlichen wirkt, wird bald blutiger Ernst. Es ist ein Überfall und das erbeutete Geld verteilt man großzügig an die verschreckt am Boden kauernden Kunden und packt auch selbst reichlich davon ein. Dummerweise tauchen nun Polizisten auf und beim turbulenten Schusswechsel stirbt die Putzfrau.

Aus diesem Szenario entwickelt Kratzer auf frappierende Weise die gesamte Tannhäuser-Geschichte. Ein etwas ältlicher Mini-Anarchist in Clownsmaske lässt sich von der militanten Wespen-Venus zu diversen Aktionen anstacheln, wobei Venus auch noch mit einem spiddeligen Lover – ideal verkörpert vom österreichischen Tänzer und Choreograph Günther Grollitsch – zusammen lebt. Eine WG der besonderen Art ist das…

(Quelle: Deutschlandfunk)

Soweit Bremen 2011. Bayreuth 2019 haben Sie Samstag auf 3SAT erleben können. Die selbe „Handschrift“, eine Handschrift kann man nicht verstellen.

Herr Kratzer sieht also offenbar im „Tannhäuser“ immer eine kriminelle Frau. Törnt ihn das an? Wenn ich das Video betrachte, komme ich zur Ansicht, dass es diesmal Elisabeth ist, die gekonnt mit der Pistlole herumfuchtelt und sogar professionell Schmauchspuren entfernt.Wenn es den Regisseur antörnt, würde ich an seiner Stelle an kompetenter Stelle etwas gegen dieses Frauenbild unternehmen!
Sehen Sie sich obiges Video an. Es ist dasselbe Strickmuster!

„Men in black“ in Bayreuth. Die Kanzlerin weilte vier Tage im Wagner-Mekka!

Sicherheitsbeamte in Bayreuth. Foto: privat

München/ Opernfestspiele: AGRIPPINA-Stream zumindest in meiner Umgebung mit technischen Problemen

Die Beobachtung habe nicht nur ich gemacht. Nach 14 Minuten war der Bildschirm dunkel, irgendwann später schaltete er sich wieder ein. Aber auch nicht von selbst, man musste ihm einen Schubs geben – was ich nicht gemacht habe.

Weiß wer, was da los war?

Belcanto Opera Festival in Bad Wildbad: „I tre gobbi“ („Die drei Buckligen“) von Manuel Garcia

Parpagnacco (Javier Povedano) schreckt Madama (Eleonora Bellocci), im Hintergrund der Pianist Andrés Jesús Gallucci (Foto: Fabio Salmeri)

Mit der Oper „I tre gobbi“ („Die drei Buckligen“) von Manuel Garcia brachte das Belcanto-Festival „Rossini in Wildbad“ einen weiteren Zeitgenossen von Rossini zur Aufführung. Das als „Oper am Klavier“ konzipierte Werk wurde im Königlichen Kurtheater im Kurpark von Bad Wildbad gezeigt, das vor einigen Jahren renoviert wurde…

Zum Bericht von Udo Pacolt

Baden bei Wien/ Sommerarena LEHAR FÜR NOSTALGIE-FANS:“ZIGEUNERLIEBE“MIT TENOR-SCHMELZ  (25.7.2019)

Die Inszenierung in der Badener Sommerarena ist naiv, bunt und ideal für Nostalgie-Fans: aber Freunde romantischer Melodik und Tenor-Liebhaber kommen voll auf ihre Rechnung. Und Intendant Michael Lakner kann sich über einen großen Publikumserfolg freuen!

Zum Bericht von Peter Dusek

Wie man Festplatten auch selbst vernichten kann
Für eine physische Zerstörung von klassischen Magnet-Festplatten – auch HDD genannt – bedarf es nicht unbedingt eines externen Dienstleisters. Bereits mit einfachen Mitteln lässt sich eine ausreichende Vernichtung erzielen, die eine professionelle Datenrettung unwirtschaftlich machen.
Computerwelt

Ich könnte Ihnen auch eine gute Adresse zur Zerstörung von Gegenständen aller Art nennen: Mein Enkel Raffael ist ein ganz großer Demolator. Hätte der Kanzler mich konsultiert, hätte er sich den ganzen Unbill erspart!

Formel 1/ Auto-Rennsport
Verstappen gewinnt Chaos-Rennen in Hockenheim, Hamilton holt doch Punkte
In dem Regenrennen setzte sich der Red-Bull-Pilot vor Vettel durch. Mercedes erlitt beim Jubiläums-Grand-Prix ein Desaster, WM-Leader Hamilton rutschte aber wegen Strafen gegen Alfa Romeo zumindest in die Punkteränge.
Tiroler Tageszeitung

Starten Sie gut in eine neue Woche!

A.C.

 

Diese Seite drucken