Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

25. NOVEMBER 2020 – Mittwoch

25.11.2020 | Tageskommentar

Hoffnungsschimmer - Thema auf meinbezirk.at
Hoffnungsschimmer: Frankreich lockert Lockdown

Auszug aus „Die Welt“: Frankreich ist erst einmal über dem Berg: Präsident Emmanuel Macron verkündete am Abend, die strengen Corona-Regeln im Land zu lockern. Statt einem dürfen sich Bürger bis zu 20 Kilometer von ihrem Wohnort wegbewegen. Geschäfte dürfen wieder öffnen. ..

So solle es ab dem 15. Dezember keine Ausgangsbeschränkungen mehr geben – allerdings eine nächtliche Ausgangssperre ab 21 Uhr. Diese sei für Weihnachten und Silvester ausgesetzt. Wenn die Lage es zulasse, könnten auch Kinos und Theater unter bestimmten Bedingungen ab Mitte Dezember wieder öffnen.

„Höhepunkt der zweiten Welle ist vorbei“ – Macron hebt Lockdown in Teilen auf
Frankreich ist erst einmal über dem Berg: Präsident Emmanuel Macron verkündete am Abend, die strengen Corona-Regeln im Land zu lockern. Statt einem dürfen sich Bürger bis zu 20 Kilometer von ihrem Wohnort wegbewegen. Geschäfte dürfen wieder öffnen.
Die Welt.de

Hingegen in Deutschland
SPD will Lockdown verlängern! Knallhart-Regeln bis zum 17. Januar – mindestens!
…mit Böllerverbot, Betriebsferien und Corona-Soli
Bild.de

Und da soll man sich noch auskennen. Frankreich war viel schwerer von der Pandemie betroffen als Deutschland und Österreich.

Nochmals, persönlich ist mir das ziemlich wurscht, mit mir und meiner Familie können Kanzler und Gesundheitsminister ihre Freude haben. Wir wahren Abstand und tratschen nie in der Meidlinger Fuzo mit Menschen, die wir nur vom Sehen kennen.  Wir achten selbst auf uns, nicht weil wir dazu gezwungen werden (das wäre sogar ein Ausschließungsgrund), sondern weil es unserer Mentalität entspricht. Distanz war uns immer wichtig, dazu brauchen wir nicht aufgefordert werden.

Wenn ich beruhigen will, dann weil ich an die vielen Menschen denke, die von der Situation beruflich stark betroffen sind, die für ihre Existenz, manche sogar um ihr Lebenswerk kämpfen! Um diese geht es mir!

Wiener Philharmoniker: „Notfalls Neujahrskonzert ohne Publikum“ Bezahlartikel
„Kein Neujahrskonzert – was wäre das für ein Zeichen an die Welt?“, sagt Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer – und erzählt über die soeben absolvierte Japan-Tournee des Orchesters und darüber, welche Pläne es trotz Corona verwirklichen will.
Die Presse

Das war zu erwarten, auch die CD vom Neujahrskonzert will produziert und verkauft werden. Vielleicht nährt sie die Hoffnung, dass wir wieder zur Normalität zurückkehren, die wir gewohnt sind. „Neue Normalität“ ist da schon mit Vorsicht zu genießen, weil Politiker und wichtige Wirtschaftsfachleute in aller Welt von der „großen Chance Corona“ ganz unverblümt reden. Gemeint ist eine Welt-Systemänderung („unser System ist nicht mehr „zukunftsfit“.

ZUM  VIDEO

Klaus Martin Schwab (* 30. März 1938 in Ravensburg) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Er ist Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums und anderer Stiftungen.

 Bitte zuhören – die Ohren werden ja von Corona nicht besonders geschädigt!

NEU: PRESSEKONFERENZ DER MAILÄNDER SCALA (25.11. um 12 h

VIDEO (37 Minuten online)

https://www.facebook.com/teatro.alla.scala/videos/218634672983437

BAYERISCHE STAATSOPER: MONTAGSSTÜCK V: LA BOHÈME //
PREMIERE FALSTAFF

La bohème - Bayerische Staatsoper (2015-2016) (Produktion - Münich,  deutschland) | Opera Online - Die Website für Opernliebhaber

Am 30. November 2020 steht als 5. Ausgabe der Montagsstücke Giacomo Puccinis Oper La bohème auf dem Programm. In den Hauptrollen sind Rachel Willis-Sørensen und Jonas Kaufmann zu erleben.

Die Premiere von Falstaff ist auf den 2. Dezember 2020 verschoben und wird als Live-Stream auf STAATSOPER.TV ausgestrahlt. Zu sehen ist eine Neuinszenierung von Mateja Koležnik unter der musikalischen Leitung von Michele Mariotti.

LA BOHÈME

In dem Klassiker des Staatsopernrepertoires geben Jonas Kaufmann als Rodolfo und Rachel Willis-Sørensen als Mimì ihre Münchner Rollendebüts.
Kaufmann stand zuletzt 2011 in der Rolle des mittellosen Dichters auf der Bühne der Staatsoper Unter den Linden.
In den weiteren Partien sind Mirjam Mesak als Musetta, Andrei Zhilikhovsky als Marcello, Sean Michael Plumb als Schaunard und Tareq Nazmi als Colline zu hören.
Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters steht Asher Fisch.

Der Stream wird ohne Pause gesendet und ist ab dem 2. Dezember 2020 ab 19 Uhr für 30 Tage als Video-on-Demand erhältlich.

FALSTAFF

FALSTAFF | Bayerische Staatsoper

Die für Juli geplante Neuinszenierung von Falstaff kommt am 2. Dezember zur Premiere. Mateja Koležniks Inszenierung von Verdis Oper ist besonders von italienischen Kinofilmen des Regisseurs Paolo Sorrentino inspiriert. Die Handlung spielt bei Koležnik in einem fiktiven Casino.
Wolfgang Koch feiert in der Partie des heruntergekommenen Edelmanns Sir John Falstaff sein Rollendebüt. In weiteren Rollen treten Ailyn Pérez als Mrs. Alice Ford, Boris Pinkhasovich als Ford und Judit Kutasi als Mrs. Quickly auf. Es spielt das Bayerische Staatsorchester unter der Leitung von Michele Mariotti.

STAATSOPERN.TV

Ich werde darauf aufmerksam gemacht, dass die Münchener  „Bohème“ nicht aus der Konserve kommt. Gestern habe ich angemerkt, dass viele der Streams wiederholt werden.

Eine immer gut informierte Leserin schreibt:

  1. habe ich schon mehrmals die Anregung, andere (namentlich genannte) Werke, die es auch in Reserve gibt, zu streamen, bei der WSO gepostet.
  2. streamt die BSO eine neue alte Produktion! Die Boheme ist zwar von 1969 (!!!), die Aufnahme wird am Freitag gemacht und am Montag ausgestrahlt!
  3. Le nozze di Figaro vom Theater an der Wien ist auch neu.
  4. nächste Woche (4.Dez.) soll es Cavalleria rusticana als Stream einer NEUEN konzertanten Aufführung (mit Garanca und Kaufmann; wer noch dabei ist,  ist derzeit nicht bekannt) aus Neapel auf deren FB Kanal geben.
    https://operawire.com/jonas-kaufmann-elina-garanca-pretty-yende-lead-teatro-san-carlos-december-streams/
  5. gibt es bestimmt noch eine Reihe weiterer Erst-Streams.
  6. Link zum Neapel-Stream: https://operawire.com/jonas-kaufmann-elina-garanca-pretty-yende-lead-teatro-san-carlos-december-streams/

Also, bitte das positive Neue unterstreichen, dann fällt jeder Wiederholungs-Täter automatisch zurück…

Danke, Sie haben uns neugierig gemacht!

MANNHEIM/ PRO ARTE KONZERTE: KAUFMANN-WEIHNACHTSKONZERT AUF 2021VERSCHOBEN

Neuer Termin: Sonntag, 12. Dezember 2021
20.00 Uhr – Rosengarten Mannheim, Mozartsaal

Uns bleibt in Zeiten wie diesen (damit ist allerdings auch das Weihnachtsfest gemeint) wohl nichts erspart:

HEUTE  ORF : „Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ am 25. November live aus dem ORF-Zentrum in ORF 2
Mit Andrea Bocelli, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Ina Regen, Pizzera & Jaus und Aleksey Igudesman =

Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ live aus dem ORF-Zentrum - tv.ORF.at
Andrea Bocelli: Foto: ORF/ Giovanni De Sandre

Andrea Bocelli, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Ina Regen, Pizzera & Jaus und Aleksey Igudesman – sie alle unterstützen mit ihren Auftritten bei „Licht ins Dunkel – Der Gala-Abend“ am Mittwoch, dem 25. November 2020, live um 20.15 Uhr in ORF 2 die ORF Spendenaktion und setzen damit ein Zeichen für Menschlichkeit und Zusammenhalt. Nina Kraft und Nobert Oberhauser führen gemeinsam durch die glanzvolle Gala. Trotz Pandemie ist es dem ORF-Landesstudio Oberösterreich gelungen, auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem nach Österreich und in die Live-Gala zu bringen, wo von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen, dem „Licht ins Dunkel“-Schirmherren, die erste Kerze entzündet werden wird…

Mehr darüber in den „heutigen Infos des Tages“

Wenn es der guten Sache dient, soll es denn so sein!

Tim Theo Tinn“s Einlassungen: „Plädoyer zur Kraft surrealer Inszenierungen“ Teil 2
„Innere Bewegung, von höheren Kräften bestimmt!“ Paleotische (steinzeitliche) Kunst und Werkimmanenz – Inszenierungen 2020. Auszüge aus TTT Publikationen zur Perspektive „Werkimmanenz versus werkfremder Neufindung“, „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“?
https://onlinemerker.com/tim-theo-tinns-einlassungen-plaedoyer-zur-kraft-surrealer-inszenierungen-teil-2/

OPERNSÄNGER HUGH BERESFORD IN WIEN GESTORBEN

Namentlich war mir Hugh Beresford schon ein Begriff, vor gar nicht so vielen Jahren (3?, 4?) bin ich ihm persönlich begegnet. Er dürfte in Gersthof (18. Bezirk) gewohnt haben, jedenfalls veranstaltete eine Freundin von mir in ihrem privaten Musiksalon in der Thimiggasse einen Künstlertreff, bei dem auch Hugh Beresford anwesend war. Tatsächlich hat er auch gesungen – und mir blieb die Luft weg – nicht ihm. Obwohl in einem hochbetagten Körper eingebettet, klang die Stimme frisch!

Bret
Start des Video mit untenstehendem Link (im Artikel eingebettet)

Nachruf mit Video
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/klassik/2083465-Opernsaenger-Hugh-Beresford-ist-gestorben.html

Opernsänger Hugh Beresford in Wien verstorben
Der gebürtige Engländer und Richtard-Tauber-Preisträger lebte bis zuletzt in seiner Wahlheimat Österreich. Der Opernsänger Hugh Beresford ist tot. Der am 17. Dezember 1925 in England geborene Bariton und spätere Tenor, der im Laufe seiner Karriere unter anderem an der Wiener Staatsoper und in Bayreuth zu hören war, verstarb am Montag (23. November) in seiner Wahlheimat Wien, wie ein Vertrauter der APA mitteilte.
Kurier

Hugh Beresford in Wien verstorben
Nachruf mit Video
Wiener Zeitung

Nachträgliche Gedanken von Klaus Billand zu „CARMEN“ in Hannover. IST DAS NOCH OPER?

Klaus Billand hat eine Weile gebraucht, um sich vom Schock der „Carmen“ in Hannover zu erholen. Er berichtet sogar von Eingriffen in die Partitur (Eingriffe in die Szene sind ja bereits auf der Tagesordnung und regen kaum noch auf), so darf Don José im Zeichen der Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann sogar ein „Gstanzl“ aus seiner Heimat singen (Zitat: Zusätzlich dürfen Don José, und wie man erst im Laufe der Arbeit an der Produktion feststellte, vorwiegend aus Gleichberechtigungsgründen auch Carmen ein Lied aus ihrer Heimat singen – er eines aus dem Baskenland, sie eines im zigeunerischen Caló. Der des Programmheftes unkundige Zuseher muss wohl raten, was das soll, zumal es die Musik von Bizet unterbricht, um nicht „durchbricht“ zu sagen. )
Ist das noch Oper? Die Frage ist berechtigt!

Crm2
Foto: Sandra Then

Img 0420
Schlussapplaus. Foto: KLaus Billand

Zum Bericht von Klaus Billand

UNSERE FOTOGRAFIN BARBARA ZEININGER NIMMT „AUSZEIT“ (mit unbestimmten Ablaufdatum) IN SÜDAFRIKA UND SCHICKT GRÜSSE AN ALLE ONLINE-MERKER

Img 20201123 Wa0017
Barbara Zeininger – stürmisch begrüßt in Südafrika.

Img 20201123 Wa0003
Freundliche und fotogene Südfrikaner, kein Problem mit dem Datenschutz bei Fotos. Foto: Barbara Zeininger

Img 20201123 Wa0004
Auch der König der Tiere ist ein freundlicher und fotogener Südfrikaner, kein Problem mit dem Datenschutz bei Fotos. Foto: Barbara Zeininger

Img 20201123 Wa0005
Will hoch hinaus – und lässt sich fotografieren. Foto: Barbara Zeininger

DIE ZWEI HOCHZEITEN DES JAMES BOND

Peter Bilsing vom „Opernfreund“ hat nach ArmingAssingers „Millionenquiz“ im ORF  genau recherchiert – und ist auf zwei Bond-Hochzeiten gekommen

  1. a) der gesuchte Film IM GEHEIMAUFTRAG IHRER MAJESTÄT – da heiratet er Emma Peel (Diana Rigg)

Musik von Armstrong „All the time in the world“

James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät

https://www.youtube.com/watch?v=RktwEMS0u28

ein Welthit!

  1. b) in einem früheren Film (mit der m.M. noch schöneren Bond Musik aller Zeiten)

YOU ONLY LIVE TWICE heiratet er eine Japanerin

tolle Musik mit Nancy Sinatra

https://www.youtube.com/watch?v=hs8uYxTJ530

Deutsche einigen sich auf Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester
Die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer haben sich auf einheitliche Kontaktregeln für Weihnachten und Silvester geeinigt. Im Zeitraum 23. Dezember bis 1. Jänner können Treffen eines Haushaltes mit haushaltsfremden Familienmitgliedern oder haushaltsfremden Menschen bis maximal zehn Personen ermöglicht werden.
Oberösterreichische Nachrichten

Österreich
Italien-Vorschlag für Skiverbot: Österreich will Schadenersatz von EU
https://www.krone.at/2283166

So eine Fotoserie wie die von Barbara Zeininger bewahrt mich davor, zum Schluss des Kommentars auf das „Thema des Jahres“ zu schreiben zu kommen. Das „Skiverbot“ täte Österreich sicherlich mehr weh als die Schließung der Theater bis in das Frühjahr rein! Ich protestiere gegen beide Szenarien. Skifahren ist für mich kein Thema (als Kind habe ich mir bei einem meiner ersten Skiversuche auf einer Mauerbacher „Idiotenwiese“ einen Knochenbruch zugezogen und meine Ski-Karriere augenblicklich beendet), aber der Tourismus braucht die Skihaserl dringend.

Zu den Theatern: Bein zweiten Lockdown geht mir wegen der fehlenden griffigen Themen die Luft schön langsam aus. Gesucht sind Freiwillige, die ab und zu den Tageskommentar übernehmen könnten!

Letzte Meldung: Diego Maradona, „Die Hand Gottes“, ist tot.

Football legend Diego Maradona admitted to hospital with signs of  depression - Daily Record
Herzstillstand: Diego Maradona

Einen schönen Tag wünscht

A.C.

 

Diese Seite drucken