Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

12. OKTOBER 2021 – Dienstag

12.10.2021 | Tageskommentar

WIENER STAATSOPER: 22.10.: Wiederaufnahme von Adriana Lecouvreur in prominenter Besetzung. Elīna Garanča © Deutsche Grammophon

Manche Werke brauchen offenbar ihre Zeit. Giuseppe Verdis Nabucco etwa wurde erstaunlicherweise erst 2001 erstmals an der Wiener Staatsoper gegeben, sein Stiffelio 1996, Donizettis Anna Bolena 2011. Auch Francesco Cilèas Adriana Lecouvreur, ein Werk, das sich nach seiner Uraufführung in rasender Geschwindigkeit von St. Petersburg bis New York, von Kairo bis New Orleans quer über den Globus verbreitet hatte, war über einhundert Jahre nach der Uraufführung im Haus am Ring noch nicht erklungen. Wiener Ressentiments? Oder Zufall? Man weiß es nicht. Jedenfalls dauerte es bis 2014, bis die Oper in historisierender Ausstattung in der Staatsoper in Szene gesetzt wurde. (Anm.d.Red.: W.B. stellt richtig: Es dauerte, bis man eine historisch ausgestattete Produktion aus London (2011: Gheorghiu, Kaufmann) einkaufen konnte!!!  Ja, nicht erst Roscic kauft zu!)

Cilèa, Zeitgenosse Puccinis und musikalischer Hoffnungsträger im Italien des ausgehenden 19. Jahrhunderts, konnte mit dieser Oper den Erfolg seines Lebens verbuchen. Die Geschichte rund um ein Dreiecksverhältnis, das sich zwischen Adrianne Lecouvreur, die den Feldherrn Moritz von Sachsen liebt, doch in der Fürstin von Bouillon eine gefährliche Konkurrentin findet, aufspannt, ist mehr als nur eine tragische Kriminalgeschichte mit historischem Touch (die Protagonistin wird mittels eines vergifteten Veilchen-Strausses ermordet). Sie erlaubt auch einen romantisierenden Blick in die Welt der Bühne…

In der aktuellen Serie wird Elīna Garanča erstmals die Partie der Fürstin übernehmen.Die Titelrolle ist mit Ermonela Jaho besetzt

Neben Elīna Garanča singen u.a. Ermonela Jaho, Brian Jagde sowie Nicola Alaimo.

Adriana Lecouvreur
Termine: 22., 25., 29. Oktober und 2. sowie 5. November

Es gibt für die ersten Vorstellung noch KARTEN. Nicht mehr viele, aber einige doch. Greifen Sie zu!

Etwas schwieriger sind die Restkarten für heute zu verkaufen:

HEUTE in der Wiener Staatsoper

 

Verfügbare Karten € 12.- bis € 151.-

Karten kaufen

Wieso wir Werbung für den Kartenverkauf machen? Aus purem Eigennutz, wir hängen vom Interesse der Opernfreunde ab, nicht nur in Wien. Unsere Google-Statistik reagiert wie ein Seismograph.

BAYERISCHE STAATSOPER: Jedes Kind ein(e) König:in – Das KIND & CO Programm der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts

Presseinformation: Jedes Kind ein(e) König:in – Das KIND & CO Programm der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts

 

Mit dem Beginn der Saison 2021-22 erscheint auch das Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsoper, unter der Intendanz von Serge Dorny und Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski, in einem neuen Gewand.
Neue Ideen, Formate und Angebote der Bayerischen Staatsoper sowie des Bayerischen Staatsballetts bringen gezielt auch den jungen Zuschauer:innen die Produktionen der „großen Bühne“ näher.

NEUE FORMATE, NEUE IDEEN UND NEUE KONZEPTE – DAS KIND & CO PROGRAMM

IDEE
Kinder lieben Musiktheater – Das Kind & Co Programm gibt ihnen die Chance, Oper, Tanz und Musiktheater auf Augenhöhe zu erleben und möchte direkt mit den Kindern und Jugendlichen kommunizieren. Sowohl Publikationen, wie die neue KIND & CO Broschüre, als auch Produktionen für das KIND & CO Publikum, wie Der Mondbär richten sich direkt an das junge Publikum.

Mehr darüber in unseren „Infos des Tages“ sowie natürlich in der Webseite der Bayerischen Staatsoper

TURANDOT ab heute an der Metropolitan Opera

 

ZU INSTAGRAM mit vier Fotos

Marco Armilato: Christina Goerke, Gabriella Reyes; Yusef Eyvazov, James Morris u.a.

Teodor Currentzis spaltet in Wien wieder die Geister

Teodor Currentzis. Foto: Sony

Gustav Mahler im Korsett des Effekts
Teodor Currentzis gastierte mit seinem Ensemble Music Aeterna im Wiener Konzerthaus. Ein eindrucksvoller Abend.
Wiener Zeitung

Der gehypte Dirigent zeigt ungewohnte Schwächen
Das Mahler-Erlebnis mit Teodor Currentzis ernüchtert. Auf der Suche, bei der Currentzis zwar mit dem Herzen eines Löwen kämpft, verliert er sich in Perfektion und Schönklang. Dass dabei auch sein Gefolge, wie einige das eigens von Currentzis gegründete Ensemble musicAeterna bezeichnen, ebenso alles gibt, ändert am Ergebnis leider nichts. Auch wenn Mahlers gigantischer Kosmos von allen mit viel Spielfreude und Energie ausgekostet wird, letztendlich fehlt etwas: Mahler nur richtig zu spielen, ist einfach zu wenig.
Von Jürgen Pathy
Klassik-begeistert.de

Currentzis lässt es flirren und beben
Der kontroversielle Dirigent widmete sich Mahler und Retinsky im Wiener Konzerthaus
Der Standard.at

Currentzis in Wien: Wasserflöten vor Mahlers Welttheater (Bezahlartikel)
Jubel für Teodor Currentzis und „musicAeterna“ mit Gustav Mahlers Fünfter und einer zeitgenössischen Novität im Konzerthaus.
Die Presse.com

Wien/ Musikverein
Brittens „War Requiem“: Der Jammer des Kriegs
Dirigent Ivor Bolton leitete das stark besetzte Ensemble im Wiener Musikverein.
Wiener Zeitung

„Konzertgänger in Berlin“
Brummsummend: sinn entflinnen mit Wolf & WUMM!
Immer wenn man mal wieder von Großopernregien ermattet ist (womit nicht das ach so böse „Regietheater“ gemeint ist oder gar die Idee von Inszenierung an sich, sondern eher faule Als-ob-Regie, wie zuletzt erlebt in den staatsöperlichen Falstaff und Figaro ), dann wird’s mal wieder Zeit für „Kindertheater“. Auch da gibt es natürlich Höhen und Tiefen, aber das Publikum ist unbehumpsbar. Also auf mit dem Fünfjährigen zu WUMM!
https://hundert11.net/brummsummend/

Graz
Staatsopern-Gala in Graz mit Philippe Jordan: „Zum Chefdirigenten wird man nicht geboren (Bezahlartikel)
Kleine Zeitung

Würzburg
Romeo mit Handgranate: „Capulets und Montagues“ in Würzburg

Bandenkrieg in Verona, Selbstgeißelung als Hobby und jede Menge Schuss- und Stichwaffen: Am Mainfrankentheater wird aus der berühmtesten Liebesgeschichte der Welt eine düstere Hinterhof-Story. Doch Bellinis selten gespielte Oper lässt Wünsche offen.
BR-Klassik.de

Grandioser Auftakt des Heinrich Schütz Musikfests in Weißenfels und des Festjahres SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ in der Dresdner Frauenkirche

Bad Köstritz I Gera I Weißenfels I Zeitz I Dresden „vnter den fürnembsten Musicis“

 

 Mehr als 2.400 Besucher kamen am ersten Festivalwochenende zu den 17 Konzerten, Gottesdiensten sowie weiteren Veranstaltungen nach Bad Köstritz, Gera, Weißenfels, Zeitz sowie Dresden und feierten den Komponisten Heinrich Schütz.

Die musikalische Präsentation der 10. Beethoven.  Interessantes neuerliches Experiment

Der Weg zur Vollendung der 10. Sinfonie Beethovens
Kurz vor seinem Tod begann Ludwig van Beethoven seine 10. Sinfonie zu komponieren, doch sie blieb unvollendet. Wie kam es dazu, dass die Telekom mit einem Experten-Team aus Wissenschaftlern und Musikern eine künstliche Intelligenz (KI) entwickelte, die auf Basis der bestehenden Werke des Maestros Beethoven seine bisher unvollendete zehnte Sinfonie vervollständigen sollte?

 

https://www.magenta-musik-360.de/beethoven-10-sinfonie

Filme der Woche

Besuchen Sie Renate Wagners Filmseite

Filmstart:  14. Oktober 2021 
ES IST NUR EINE PHASE, HASE. Deutschland  /  2021
Regie: Florian Gallenberger
Mit: Christoph Maria Herbst, Christiane Paul, Jürgen Vogel u.a.

Schauen deutsche Lustspiele neuerdings so aus? Dann Gott erbarme Dich, wenn es dermaßen dumm und peinlich zugeht. Als „Entschuldigung“ für die Wahl des Drehbuchs mag gelten, dass der Roman „Es ist nur eine Phase, Hase“ von Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch lange auf der Bestseller-Liste stand. Mit dem Untertitel „ein Trostbuch für Alterspubertierende“ angeboten, hat es offenbar den müden Humor einer Generation 50+ gefunden, die gerne noch möchte, aber nicht mehr kann. Was? Na, leben halt.

Man wird ins wohlhabende deutsche Intellektuellenmilieu geführt. Paul (Christoph Maria Herbst) ist Buchautor, Emilia (Christiane Paul) Synchronsprecherin, beide schrammen irgendwann in absehbarer Zeit an die 50, sehen aber (sie zumindest) doch jünger aus, wie das heute nicht ungewöhnlich ist…

Zur Filmbesprechung von Renate Wagner

Pseudointellektuell: Mit intellektueller Fassade blenden
Wir leben derzeit allerorten gesellschaftlich (Politik, Theater (? noch relevant ?) usw. ) in einem Ozean von Aufschneidern. Intellekt lateinisch „intellegere“, einsehen, verstehen, erkennen, gehobenes Erkenntnisvermögen, höheres Vermögen der Seele.
…. wenn Menschen über Werte reflektieren können, über Abstraktes wie Wahrheit und Gerechtigkeit.
Wissen stellt ein immaterielles Gut dar, wodurch sich manche Menschen beim Gegenüber durch die Vortäuschung von Wissen eine Status-Erhöhung erhoffen. Siehe zum Beispiel die Fälle der in den Medien vielfach diskutierten Dissertations-Plagiatsaffären, wo Einzelne eine größere intellektuelle Leistung vorgetäuscht haben, als sie eigentlich wirklich geleistet haben. Menschen versuchen sich natürlich auch Vorteile dadurch zu erschleichen, indem sie Wissen vorzutäuschen versuchen, das sie eigentlich nicht haben.

Gefunden von TTT
https://www.audimax.de/studienhilfe/pruefungsangst-leistungsdruck-huerden/pseudointellektuell-mit-intellektueller-fassade-blenden/

Das ist eine interessante Studie – Anlass war wohl der  „Fall Baerbock“ – aber man sollte sich selbst hinterfragen. Es genügt nicht, Opern- oder Theaterfreund zu sein, das macht noch keinen Intellektuellen aus. Was mich betrifft:  Einen Intellektuellen habe ich nie hervorgekehrt, dazu reicht die Herausgabe des Online-Merkers bei weitem nicht aus.  Mit dem Thema sollten wir uns aber alle beschäftigen, wir müssen uns ja nicht outen!

Aktuelles aus der „Neuen Zürcher Zeitung“

  • Schiitischer Geistlicher Al-Sadr wohl klarer Wahlsieger im Irak: Nach vorläufigen Ergebnissen erreichte Muktada al-Sadrs Strömung bei der Parlamentswahl am Sonntag die meisten Stimmen für das Abgeordnetenhaus. Früher bekämpfte seine Miliz amerikanische Truppen, heute gibt er sich als Reformer, was ihm viele Menschen im Irak aber nicht abnehmen.
    Zum Bericht
  • Kristalina Georgieva bleibt wohl Chefin des Internationalen Währungsfonds: Die Amerikaner und die Europäer stärken der bulgarischen Ökonomin offensichtlich den Rücken. Allerdings droht ein Schatten auf die Institution zu fallen, von der man bisher unvoreingenommene Analysen und harte Entscheidungen erwartete.
    Zum Bericht
  • Mindestens zwei Tote nach Flugzeugabsturz auf Wohnhäuser in den USA: Beim Absturz einer zweimotorigen Cessna sind in der Nähe von San Diego in Kalifornien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Ihr Zustand ist noch unbekannt. Ausserdem wurden zwei Häuser zerstört und zwei weitere beschädigt.
    Zum Bericht

Wie bizarre Chats Sebastian Kurz zu Fall brachten
Der Fall des zurückgetretenen Bundeskanzlers Sebastian Kurz gibt interessante Einsichten auf Österreichs politische Elite und deren sorglosen Umgang mit dem Smartphone. Als Fundgrube für die Staatsanwälte erwiesen sich dabei die Chats von Thomas Schmid, dem ehemaligen Generalsekretär im Finanzministerium. Sie deuten darauf hin, dass sich ein Kreis um Kurz beim Medienunternehmen Österreich der Gebrüder Fellner von 2016 bis mindestens 2018 eine wohlwollende Berichterstattung erkauft hat.
Zum Bericht

HEUTE IM ORF : „ZIB Spezial“ mit Regierungserklärung des Bundeskanzlers

 Am 12. Oktober ab 9.30 Uhr in ORF 2, ORF III überträgt Nationalratssondersitzung bis 19.15 Uhr

Wien (OTS) – Nachdem mit Alexander Schallenberg ein neuer Bundeskanzler angelobt wurde, kommt es am Dienstag, dem 12. Oktober 2021, zur „Regierungserklärung im Nationalrat“ mit anschließender Debatte. Tobias Pötzelsberger begrüßt dazu ab 9.30 Uhr in ORF 2 zu einer „ZIB Spezial“, die bis 16.55 Uhr dauern wird. Kommentator im Parlament ist Fritz Jungmayr.

ORF III berichtet am 12. Oktober ab 9.30 Uhr in „ORF III AKTUELL“. Ab 10.00 Uhr zeigt ORF III zunächst parallel mit ORF 2 die Nationalratssondersitzung und überträgt diese dann bis 19.15 Uhr.

NEU: Laut Informationen des „Standard“ ist die in die ÖVP-Affäre involvierte und beschuldigte Meinungsforscherin Sabine Beinschab festgenommen worden.

Sie soll kurz vor der Hausdurchsuchung die Festplatte ihres Computers gelöscht haben. Sollte das so stimmen, wäre Verdunkelungsgefahr wohl der Festnahmegrund. Es gilt die Unschuldsvermutung.

#AllesaufdenTisch: YouTube löscht Künstler-Videos über Corona
Die Begründung des Internet-Giganten ++ Anwalt sieht „neue Dimension des Rechtsbruchs“
Bild.de

YouTube durfte „#allesaufdentisch“-Clips nicht löschen
Die Videoplattform YouTube hat laut einer Eilentscheidung des deutschen Landgerichts Köln zwei Interviewclips der umstrittenen Aktion „#allesaufdentisch“ zu Unrecht gelöscht.
Nicht gut genug begründet
httpa://orf.at/stories/3232089/

Mein zuvor angesprochener Intellekt reicht zum Beispiel nicht aus, hier eine Schuldfrage zu erkennen. Ich finde es zwar auch nicht für in Ordnung, mißliebige Meinungen zu unterdrücken und andere stehen zu lassen, aber Youtube ist doch ein privates Unternehmen, keine Behörde! Bei uns werden bestenfalls beleidigende Formulierungen, nicht aber Meinungen entfernt, Löschungen verbieten ließe ich mir aber auch nicht!

Auch Geimpfte im Spital: Wirkt die Impfung überhaupt?
Die Anzahl der Geimpften, die im Krankenhaus behandelt werden, ist zeitweise prozentuell recht hoch. Ein Hinweis auf eine schlecht wirkende Impfung ist dies aber noch nicht. Die meisten der Patienten mit Impfdurchbrüchen sind immunsupprimiert, alt oder schwer krank.
Die Presse.com

Auch nachdenkenswert!

Ich wünsche einen schönen Tag!

A.C.

 

 

Diese Seite drucken