Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

11. MAI 2022 – Mittwoch

11.05.2022 | Tageskommentar

 

DIE MET IM KINO – Der Spielplan für 2022/2023

ZUM VIDEO – Spielplanpräsentation „Die Met im Kino“

MÜNCHEN/ Bayerische Sataatsoper: LE TROYENS. Premiere am 9.5.2022

Copyright: Wilfried Hösl/ Bayerische Staatsoper

München
Pilger im Garten der Küste: Umstrittene „Trojaner“ in München
Ziemlich wenig Schatten in Karthago: An der Bayerischen Staatsoper wird Hector Berlioz Monumentalwerk zu einem Duell zwischen Freikörperkultur und Frömmelei – das regte manchen auf. Gleichwohl gab es auch viel Zustimmung für den Fünf-Stunden-Abend.
BR.Klassik.de

Neuproduktion der „Trojaner“ im Nationaltheater: Lateinische Herrenbegegnungen
Daniele Rustioni dirigiert eine musikalisch herausragende Neuproduktion der „Trojaner“ von Hector Berlioz im Nationaltheater.
MünchnerAbendzeitung

Im Garten der Lüste
Münchens Staatsoper zeigt Hector Berlioz‘ martialische Kriegsoper „Les Troyens“, ein Stück voller Todesmärsche, Selbstmorde und Metzeleien, das dennoch die Liebe mit hinreißenden Klängen feiert.
SueddeutscheZeitung.de

 

Gregory Kunde. Foto: Wilfried Hösl/ Bayerische Staatsoper

Sternstunde des Ensemblegesangs: Hector Berlioz’ „Les Troyens“ an der Bayerischen Staatsoper
NeueMusikzeitung/nmz.de

Die Konstruktion von „Les Troyens“ benötigt einen Skript-Doktor
An diesem Abend wird in der Bayerischen Staatsoper Les Troyens von Hector Berlioz aufgeführt. Ein schwieriges Werk, wenn wie in dieser Inszenierung die ungekürzte Fassung gespielt wird. Fünf Akte, zwei Handlungsplätze, Troja und Karthago und drei Rollen, die Berlioz stimmlich ans Äußerste ihrer Möglichkeiten treibt. Es sind Cassandre, Énée und Didon. Alle drei haben die Aufgabe, extrem lange Arien, Duette und Nummerfolgen auf hochdramatischem Niveau zu meistern.
Von Frank Heublein
Klassik-begeistert.de

BERLIN/ Staatsoper Unter den Linden: 22. Mai „Publikumspremiere „JENUFA“

Foto: Bernd Uhlig

22. Mai Publikumspremiere: Leoš Janáčeks JENŮFA in der Regie von Damiano Michieletto ist erstmals live für Publikum zu erleben. Mit Asmik Grigorian, die in der Titelpartie ihr Hausdebüt gibt, und unter der musikalischen Leitung von Thomas Guggeis

Ab 22. Mai ist Leoš Janáčeks JENŮFA in der Regie von Damiano Michieletto erstmals live für Publikum in der Staatsoper Unter den Linden zu erleben – unter der musikalischen Leitung von Thomas Guggeis, mit Asmik Grigorian, die in der Titelpartie ihr Hausdebüt gibt und mit Evelyn Herlitzius als Küsterin.

Mehr darüber in unseren „Infos des Tages“

Wiener Staatsoper „Die Walküre“ – Ring-Zeit an der Staatsoper. 8.5.2022

Mit den letzten Winterstürmen hat sich – wie es scheint – die Pandemie verzogen. FFP2-Maskentragen wird im Haus zwar empfohlen, dürfte aber uncool sein. Der Stehplatz wurde wieder „rückgebaut“, die Bestuhlung entfernt. Genussvolles Geplauder auf der Terrasse sorgte während der beiden „Walküre“-Pausen für das Socializing: ein Opernbesuch, ganz so wie damals.

Stuart Skelton, Simone Schneider. Foto: Wiener Staatsoper/Ashley Taylor

http://www.operinwien.at/werkverz/wagner/a25walkue.htm

Dominik Troger/ www.operinwien.at

Wagners „Walküre“ an der Wiener Staatsoper: Ein Bariton leidet hörbar an einem Bienenstich
DerStandard.at.story

NEU:  ELISABETH SOBOTKA WIRD AB 2024 INTENDANTIN DER BERLINER STAATSOPER

Die derzeitige Intendantin der Bregenzer Festspiele wird Nachfolgerin von Matthias Schulz, der zur Saison 2025/26 zum Opernhaus Zürich wechselt.

Zum Van-Magazin

aarbrücken/Saarländisches Staatstheater
„Tristan und Isolde“ in Saarbrücken: Lost in Translation
m Ende großer, begeisterter Applaus. Nur das Regieteam erhält einige redlich verdiente Buhs. Eine starke Leistung des Hauses, die Appetit auf den im Herbst beginnenden „Ring des Nibelungen“ macht.
Von Peter Sommeregger
Klassik-begeistert.de

„Konzertgänger in Berlin: Vogelwerdend
„into the sky“ mit dem hr-Sinfonieorchester, Lubman, Aimard
To love a mockingbird
Hut ab, das ist mal ein Gastspiel der anderen Art. Während reisende Orchester ihren Auditorien sonst gern Feuervögel oder Pathétiquen reinbuttern, um zu zeigen, was man auf der Pfanne hat, spielt das hr-Sinfonieorchester Frankfurt in Berlin: George Crumb, Augusta Read Thomas, Olivier Messiaen und Claude Vivier.
https://hundert11.net/vogelwerdend/

GELSENKIRCHEN: NEUES VOM TAGE von PAUL HINDEMITH – Premiere

Vor dem Bad noch schnell ein Selfie: Eleonore Marguerre als Laura in „Neues vom Tage“ in Gelsenkirchen. Foto: Monika Forster

Die Badewanne war’s. Sie ließ Paul Hindemiths „Neues vom Tage“ zum Skandal werden. Eine Frau, die nackt und schaumbedeckt Männer empfängt, das erregte den wohlgesitteten deutschen Bürger der Weimarer Zeit: Ein bisschen gucken und sich empören. In Berlin war die „Zeitoper“ zwar nicht sonderlich erfolgreich. Aber den nur 15 Wiederholungen an der Kroll-Oper folgten, so Hindemith selbst in einem Interview, „allenthalben zahlreiche Aufführungen, bis schließlich das nazistische Allerneueste vom Tage ihr vorläufig den Garaus machte“…

Zum Berichtvon Werner Häußner

TTT Vinylschätze 30 – Die goldene Ära deutscher Tanzorchester – gar nicht so seicht! – „Mein Papagei frißt keine harten Eier“, „Auf einem Kaktus wächst doch keine Pflaume“ und andere …

 

Mein Papagei frißt keine harten Eier, Efim Schachmeister & sein Jazz-Symphonie-Orchester, 1928 –  https://www.youtube.com/watch?v=K3raCg6QO4EEs   2.50 Min                                                                                          

Es hat die Witwe Zickenzahn ein Bierlokal mit Kegelbahn, Odeon-Tanz-Orchester mit Gesang, 1929 – https://www.youtube.com/watch?v=DplBF3T-_UU    2.51 Min. 

Auf einem Kaktus wächst doch keine Pflaume, Paul Godwin & seine Jazz-Symphoniker, 1926 – 1933  – https://www.youtube.com/watch?v=GjwC0V781zg     3.24 Min.

 Pump mir dein Gesicht, ich will die Großmama erschrecken, Odeon Tanz Orchester mit Robert Koppel, 1929 –  https://www.youtube.com/watch?v=ltWmoDCh-j4    2.34 Min.

Benjamin, ich hab nichts anzuziehn, Max Kuttner, 1928 –                            
https://www.youtube.com/watch?v=I9dNLQ_w3fo     3.21 Min.

Fräulein, woll´n Sie nicht ein Kind von mir, Ludwig Arno, 1910
https://www.youtube.com/watch?v=2PHuV9U5UtA     3.05 Min.

und: weil es einfach gut ist, obwohl nicht in den goldenen Zwanzigern datiert

Ich hab‘ für Grinzing einen Dienstmann engagiert, Hans Moser, 1946 https://www.youtube.com/watch?v=KV05LzzcfPM   2.50 Min.

Dieses Lied hat keinen Text, Peter Igelhoff (1940) https://www.youtube.com/watch?v=wFlkoHWc6e4   3.26 Min.

Die Musik der Goldenen Zwanziger

„ … So wurden zum Beispiel zahlreiche Nonsens-Texte gedichtet – inspiriert vom Dadaismus. Beispiele sind: „Wer hat bloß den Käse zum Bahnhof gerollt?“ oder „Mein Papagei frisst keine harten Eier“. Auch schön: „Du Bist als Kind zu Heiß Gebadet worden“. Aber in den Zwanzigern gab es nicht nur verrückte Schlager. Die Texte waren mitunter ganz schön frivol. „Fräulein, wolln Sie nicht ein Kind von mir?“, „Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt“, „Wenn ich Liebe brauche, dann geh ich zur Pauline“ sind alles Titel, die die etwas freizügigere Moral …“  https://www.mdr.de/geschichte/weitere-epochen/weimarer-republik/goldene-zwanziger-musik-jazz-swing-charleston-100.html

WIEN/ „BelCanto Arts präsentiert zwei Opern an einem Abend
Mozart & Salieri meet Zanetto
“Unvereinbar sind Verbrechen und Genie”
BelCanto Arts präsentiert zwei Opern an einem Abend!

 

Datum: Freitag, 20.05.2022, 19:00 Uhr
Samstag, 21.05.2022, 19:00 Uhr
Location: Festsaal im Billrothhaus
Frankgasse 8, 1090 Wien

Mehr in unseren „Infos des Tages“

Salzburg:Mutige Marionettenheldin als Fidelio
Das Salzburger Marionettentheater zeigt Beethovens Oper auf der großen Reisebühne in der Szene
DerStandard.at.story

Ostrava/National Moravian-Silesian Theatre: PASSIONATE CARMEN BRINGS THE STORY OF A LOVE TRIANGLE TO THE OSTRAVA STAGE. THE QUESTION IS WHO IS KILLING WHOM AND HOW.

Natalia Adamska.Copyright: Serghei Gherciu

CARMEN, set to music by Rodion Shchedrin and Georges Bizet, is being rehearsed by the ballet company of the National Moravian-Silesian Theatre in cooperation with a young Czech choreographer Jiří Pokorný. „He has created an original production for our company that has a Czech (or even world) premiere at the Jiří Myron Theatre on 12 May,“ informs Lenka Dřímalová, artistic director of the NDM ballet company. Jiří Pokorný’s ballet narrative focuses on the relationships in the love triangle Carmen – Don José – Lady M and shifts the story to the present day. The new ballet has the ambition to appeal to the widest possible age group, including young people from about 12 years old…

Mehr in unseren „Infos des Tages“

WIENER VOLKSTHEATER: DER SPIELPAN 2022/23

Den Spielplan finden Sie in unseren „Infos des Tages

Aktuelles aus der „Neuen Zürcher Zeitung“

Ukraine soll russische Truppen um Charkiw zurückgedrängt haben: Der ukrainische Generalstab hat am Dienstag Erfolgsmeldungen über Geländegewinne in der Umgebung von Charkiw veröffentlicht. Die russischen Besatzer würden «nach und nach» aus der Region vertrieben. So sollen mehrere Ortschaften zurückerobert worden sein. Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski lobte die ukrainischen Truppen für ihre «übermenschliche Stärke» bei der Vertreibung der Eindringlinge, wollte jedoch keine Euphorie und «übermässige Emotionen» aufkommen lassen.
Zu den neusten Entwicklungen
Schwedens Zweifel an einem Nato-Beitritt: Die Frage eines Nato-Beitritts wird in Schweden deutlich kontroverser diskutiert als in Finnland. Denn Schweden sieht sich als Vorreiter von Friedenspolitik und Abrüstung. Nun wird das Land von den Ereignissen getrieben; namentlich vom rasanten Tempo, das Helsinki angeschlagen hat. Zum Bericht
Die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft: China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Deutsche Autobauer verkaufen mehr als jedes dritte Fahrzeug dort, fast jeder zweite Industriebetrieb braucht Zulieferungen aus China. Doch im Zuge der Pandemie und des Ukraine-Kriegs zeichnet sich langsam eine kritischere Haltung gegenüber der wirtschaftlichen Verflechtung ab.
Zur Analyse

„Neue Zürcher Zeitung“/ Zitat Ende

Österreich: Neuer Minister verpasst Angelobung, Köstinger bleibt“
Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte am Mittwoch wieder einmal Besuch zwecks Angelobung, doch der neue Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig konnte nicht dabei sein. Er wurde Mittwochfrüh positiv auf das Coronavirus getestet. Angelobt wurden daher nur Digitalstaatssekretär Florian Tursky und Tourismusstaatssekretärin Susanne Kraus-Winkler (alle ÖVP). Zudem erhielt Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) die Wirtschaftsagenden hinzu.
https://www.krone.at/2704426

Elisabeth Köstinger bleibt nur, bis der neue Minister tatsächlich angelobt werden kann. Für Lachnummern sind wir Österreicher immer gut – und wundern uns, wenn uns niemand ernst nimmt!.

Song Contest 2022: Österreich ist im Halbfinale ausgeschieden
„Halo“, Österreichs Beitrag für den heurigen Song Contest in Italien, hatte im 1. Halbfinale keine Chance. LUM!X und Pia Maria sind in Turin gescheitert.
Kurier.at

Eine Weltverschwörung gegen uns war es nicht, die Entscheidung ist vertretbar. Wäre Deutschland im Halbfinale gestanden, wäre unser Beitrag wahrscheinlich vor dem der Deutschen gelandet (das ist soviel wert wie der Sieg), aber die Deutschen sind immer im Finale – ohne Qualifikation. Wie das? Deutschland ist gemeinsam mit Italien, Großbritannien, Frankreich und Spanien Gründungsmitglied des Bewerbs, deshalb sind diese Länder immer fix dabei. Kennen Sie einen Verein, bei dem kein Deutscher dabei ist, um zu sagen, wo es lang zu gehen hat?

Ich bin einmal frustriert zur Pause aus einem Konzert der mittlerweile verstorbenen Elena Habermann gestürmt. Ein deutscher Heft-Mitarbeiter wollte ein Buch anpreisen und rief „Alle mal herhören“ in den Saal. Nicht etwa „Bitte, darf ich sie kurz um ihre Zeit bitten“. Das hat mir gereicht, für mich war der Abend gelaufen!

„Niemand mag dicke Menschen!“
Groß, schlank und normschön: Wer diese Kriterien in einer migrantischen Familie nicht erfüllt, hört oft dumme Sprüche. Woran liegt das? Und wie geht es Betroffenen damit?
Jetzt.de.biber

„Ich würde härter berichten, halte mich aber an die ORF-Regeln“
Die Kluft zu dem, was er selbst gesehen hat und worüber er berichtet, ist enorm, sagt Christian Wehrschütz. Wie der ORF-Korrespondent seine Aufgabe definiert, wie er trotz des vielen Leids objektiv bleiben kann, steht in der Zeitung „Journalist:in“.

Pressefreiheit in Österreich – aber wir reagieren wehleidig, wenn wir im Ranking abstürzen!

Ich wünsche einen schönen Tag!

A.C.

 

 

Diese Seite drucken