Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

10. APRIL 2021 – Samstag

10.04.2021 | Tageskommentar

 

Da es in Wien dieses Wochenende keinen Parsifal-Stream gibt – wie auch ihn übrigens auch nicht zu Ostern gegeben hat – suchen wir halt bei Youtube unseren „Parsifal. Zwar älteren Datums, aber interessant

https://my.mail.ru/mail/miller.wolf/video/_myvideo/10.html

Es herrscht kein Mangel an interessanten Parsifal-Streams, deswegen werden wir die Ausstrahlung des neuen Wiener „Parsifal“ wohl noch eine Woche lang erwarten können. Mehr noch, das „Drumherum“ mit ORF und Arte, die Verschiebung der Ausstrahlung um eine ganze Woche, bringen die Wiener Produktion ins Gespräch und verleihen ihr Spannung.

Inwieweit der ORF mit ARTE verbandelt ist, weiß ich natürlich nicht. Warum das Streaming-Team der Staatsoper außen vor bleibt, lässt mich rätseln. Rätsel sind immer schlecht, denn sie nähren Gerüchte. Und nachfragen, um Gerüchte zu entkräften? Versuchen Sie das einmal bei der Staatsoper in der gegenwärtigen Situation, Reaktion wäre eine in schmissigen Worten gehaltene Antwortmail – wenn überhaupt! 

So werden wir Sie eben „zizerlweise“ auf die Premiere einstimmen

Weiteres Foto von PARSIFAL in Wien

Elina Garanca (Kundry). Foto: Michael Pöhn.

Über Reaktionen von Kirill Serebrennikov aus Moskau (von dort aus leiter er per Skype die Proben gibt es auch Gerüchte unterschiedlicher Art, auf die wir eben wegen der Unterschiedlichkeit nicht eingehen.

In unserem Forum wird diskutiert (gut so, erstens ist das Forum für Diskussionen dieser Art da und zweitens beweist es doch noch einen Grundinteresse am Genre nach der „Zeit der anderen Sorgen“:

„Walter“ schreibt: Der Parsifal ist sicher eine heikle Materie: Da vermischen sich Dinge, die das christliche Denkgebäude sehr nachhaltig erschüttern können, mit Themen, die aus einer ganz anderen Welt herüberkommen. Geben wir den verantwortlichen Leuten die Chance, uns davon zu überzeugen. Zweifellos unterscheidet sich die Handlung von der einer jeden anderen Oper. Zwar bezweifle ich persönlich, dass man mir neue Ansichten schmackhaft machen könnte, aber ich werde mich dafür bereit halten.

Bleiben wir also offen und ohne Vorurteil!

DEUTSCHE OPER BERLIN: Verschiebung Premiere SIEGFRIED / ZWERG Stream mit Audiodeskription

Foto: Deutsche Oper Berlin

Die Deutsche Oper Berlin befindet sich mit strengem Testkonzept in den Endproben zu Richard Wagners SIEGFRIED und bereitet damit die Fortsetzung des neuen RINGS unter musikalischer Leitung von Sir Donald Runnicles und in der Regie von Stefan Herheim vor. Leider kann auch diese Premiere, die für den 18. April geplant war, aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation nicht stattfinden und muss auf einen noch unbestimmten Termin verschoben werden. Clay Hilley steht in den Proben als Titelheld auf der Bühne, an der Seite von Ya-Chung Huang als Mime, Iain Paterson als Der Wanderer, Markus Brück als Alberich sowie Nina Stemme als Brünnhilde u. a.

Wir teilen Ihnen den neuen Premierentermin mit, sobald er absehbar ist.

Der „Zwerg-Stream“ ist bereits online!

KOMISCHE OPER BERLIN: Sinfoniekonzert mit James Gaffigan und Felix Nickel
Webern, Gulda und Mozart

 

Einen musikalischen Tapetenwechsel bringt das Orchester der Komischen Oper Berlin unter der Leitung von James Gaffigan bis zum 16.4. in die Wohnzimmer seines Publikums. Im 5. Sinfoniekonzert, welches live aus der Behrenstraße als Stream übertragen wird, zelebrieren drei Werke von Anton Webern, Friedrich Gulda und Wolfgang Amadeus Mozart Veränderung als musikalisches Prinzip auf ihre jeweils ganz eigene Weise. Am Pult steht erstmals an der Komischen Oper Berlin der amerikanische Dirigent und »rising star« James Gaffigan. Den Solistenpart von Friedrich Guldas Konzert für Violoncello und Blasorchester übernimmt Felix Nickel, Solocellist im Orchester der Komischen Oper Berlin.

Der Stream ist kostenlos und nach Ausstrahlung sieben Tage verfügbar.

Programm
Anton Webern: Variationen für Orchester op. 30
Friedrich Gulda: Konzert für Violoncello und Blasorchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur Jupiter

Weitere Informationen zum Programm

Corona und das Kulturleben im Ausland
Wie sehen Öffnungsstrategien in anderen Ländern aus?

Während sich hierzulande die meisten Kultureinrichtungen nach wie vor im Corona-Dauerschlaf befinden, füllen sich in einigen Ländern schon wieder die Museen und Konzertsäle. Wie sieht gerade das kulturelle Leben in Israel, den USA oder China aus? ARD-Korrespondenten mit einer Bestandsaufnahme.
BR-Klassik.de

Linz
„Wir sind bereit“: Die Kultur will, darf aber immer noch nicht
Oberösterreichische Nachrichten

Wien
Vereinigte Bühnen haben 2020 „mit blauem Auge überstanden“

Der Budgetabschluss der Vereinigten Bühnen Wien (VBW) für 2020 steht. Demnach hat der Theaterkonzern, zu dem das Theater an der Wien und die Musicalbühnen Ronacher und Raimund Theater gehören, das Vorjahr trotz Coronaunbilden mit einem blauen Auge überstanden. „2020 ist ein Jahr, das wir mehr oder weniger noch gut finanziell überlebt haben“, unterstreicht VBW-Geschäftsführer Franz Patay im APA-Gespräch. Insgesamt erhalten die VBW 40,2 Mio. Euro von öffentlicher Hand.
Salzburger Nachrichten

treams
La Monnaie / De Munt to Stream “The Turn of the Screw’
https://operawire.com/la-monnaie-de-munt-to-stream-the-turn-of-the-screw/

Opera Holland Park releases The House of Life with David Butt Philip and James Baillieu
The House of Life will be streamed via the company’s YouTube- and Facebookchannels at 7pm on Tuesday 13 April, with a suggested donation of £5. It will be available to watch on demand until 30 April.
https://operatoday.com/2021/04/opera-holland-park-releases-the-house-of-life-with

NEU AUF YOUTUBE

Who wants to live forever – Günther Groissböck & Steve Davislim in St. Stephen´s Cathedral Vienna

 

Es ist vollbracht…

Viel Arbeit, Organisation, kein Geld…😉, aber viel Freude mit vielen sehr idealistisch denkenden Menschen !!!

Bitte soviel wie möglich weiterleiten!

Wir haben nämlich schon wieder neue Ideen…

herzlich,

g.

 

https://youtu.be/zSpkMOrV9Uw – Dauer 5 Minuten

INSTAG(K)RAMEREIEN – gefunden von Fritz Krammer

Don Carlo Probe in Moskau Domingo Furlanetto Eyvazov

 

ZU INSTAGRAM mit einem weiteren Foto

Er hat Wien zur Tanzstadt gemacht: Ismael Ivo ist tot

Ismael Ivo ist tot. Foto: impulstanz

Der brasilianische Tänzer und Choreograf Ismael Ivo hinterlässt ein Glücksgefühl: Er hat uns das ImPulsTanz-Festival geschenkt.
Die Presse.com

Ismael Ivo ist tot
Der brasilianische Choreograf und Mitbegründer des Wiener ImPulsTanz-Festivals, Ismael Ivo, ist tot. Er verstarb am Donnerstag im Alter von 66 Jahren in seiner Heimatstadt Sao Paolo an einer Coronavirus-Infektion. Das wurde vom ImPulsTanz-Festival bestätigt.
https://orf.at/stories/3208539/

1921–2021: Prinz Philip ist tot

Prinz Philip, Duke of Edinburgh, Ehemann von Königin Elizabeth II.

Prinz Philip, Duke of Edinburgh, Ehemann von Königin Elizabeth II. und längstdienender Prinzgemahl der Welt, ist am Freitag gestorben. Das teilte der Buckingham-Palast mit. Er sei friedlich auf Schloss Windsor aus dem Leben geschieden. Zuletzt war er immer wieder im Krankenhaus behandelt worden. Im Juni hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.
https://orf.at/stories/3001161/

GB
„Sehr trauriger Tag“: Trauerbekundungen aus der ganzen Welt
Reaktionen. Der britische Premier, Boris Johnson, würdigte die Leistungen des Herzogs von Edinburgh. Auch Kanzler Sebastian Kurz kondolierte.
https://www.diepresse.com/5963646/bdquosehr-trauriger-tagldquo-trauerbekundungen-aus-der-ganzen-welt

Wien
Ende einer Legende: „Gräfin vom Naschmarkt“ sperrt zu

Die „Gräfin“ war fast schon Kult, das schlechte Image hat man anscheinend bewusst gepfebt. Um besten Restaurant Wiens hätten die Betreiber es ohnedies nie gebracht, so versuchte man es eben von der anderen Seite

Die Zukunft des Lokals, das niemand mochte, ist unsicher.
https://kurier.at/chronik/wien/ende-eines-kultlokals-graefin-am-naschmarkt-sperrt-zu/401344934

Österreich
Tausende Abmeldungen bei Impfterminen
Wer seinen Termin storniert, bleibt zwar weiter in der Impfdatenbank, wird allerdings nach hinten gereiht.
Kurier

Diese Rückreihung finde ich in Ordnung, ich hätte mich mit Astra Zeneca impfen lassen, mir wurde aber Biontech regelrecht aufgedrängt. Übrigens gibt es nun auch bereits Todesfälle nach Johnson & Johnson-Impfungen. Das ist auch klar, denn wenn eine Impfung Wirkung zeigen soll, muss sie auch Nebenwirkungen erzeugen. An jeder Art von Impfungen sind bereits Menschen gestorben. Eine Impfung ist ein Risiko, daher muss sie unbedingt auf freiwilliger Basis erfolgen!

Fußball: Warum Joachim Löw nun als Bundestrainer endgültig ausgetauscht werden sollte! Von Klaus Billand

 

Klaus Billand: Bevor ich diesen Kommentar zur Situation der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit ihrem Trainer Joachim Löw verfasste, las ich mir nochmal meinen letzten Aufruf samt detaillierter Begründung zu einem Abtritts-Vorschlag für Löw durch, den ich nach der 0:6-Niederlage gegen Spanien am 20. November 2020 geschrieben hatte. Hier der link dazu:

https://www.klaus-billand.com/deutsch/betrachtungen/zu-politischen-themen/warum-joachim-loew-nun-gehen-sollte-20-november-2020.html

Fast genauso, wie die Erklärungsversuche und Verbesserungsvorschläge von Bundestrainer Löw nach der 1:2-Niderlage gegen Nordmazedoenien in der WM-Qualifikation (schon) für 2022 nahezu bis auf den Namen des Landes jenen gleichen, die er bei der Erklärung und seinen Verbesserungs-Überlegungen nach der 0:6-Niderlage gegen Spanien verwandte, so gleichen eigentlich meine eigenen, die ich im Folgenden darlegen möchte, jenen vom 20. November. Ich kann eigentlich nur zur gleichen Analyse und den damit verbundenen Schlüssen kommen wie damals. Auch wenn es also nach Wiederholung klingt, möchte ich hier den entscheidenden Punkt betonen, der meines Erachtens die Niederlage gegen Nordmazendonien beschert hat, die durch einen nicht gegebenen Hand-Elfmeter von Can und einen andererseits fast geschenkten auch 0:3 hätte lauten können. Was wäre eigentlich dann für ein Aufschrei gekommen?! Wäre Löw dann überhaupt noch haltbar gewesen?!…

Ausführlicher in den „Infos des Tages“

Syrische Paare : Wenn auf die Flucht die Scheidung folgt
Auf Krieg, Flucht und Asylverfahren folgt für syrische Paare nicht selten die Scheidung. Denn das Leben im neuen Land verändert sie. Zwei Frauen aus Aleppo haben diese Erfahrung gemacht.
Frankfurter Allgemeine

Ich wünsche einen schönen Tag!

A.C.

 

 

Diese Seite drucken